MAGAZIN-Filmkunsttheater

Ta­ges­pro­gramm Pro­gramm­vor­schau Son­der­ver­an­stal­tun­gen

Programm ab heute, den 29. März 2020

Sonntag 29. März

  • 00:01

    29. März 2020

    KINOGUTSCHEINE


    Wir werden in den letzten Tagen häufiger gefragt:
    Habt ihr eigentlich KINOGUTSCHEINE ?
    Ja, haben wir seit es das MAGAZIN gibt, also seit 1974. Normalerweise jederzeit an der Kasse erhältlich, aber z.Zt.ist ja nix mehr normal. Außerdem kann jeder die Gutscheine, die übrigens unbegrenzt hatltbar sind, jederzeit über unser Kontaktformular oder per mail bei uns anfordern. Alles weiter wird dann erklärt...
    Das tun, gerade zu Feiertagen, sogar Leute aus Südafrika oder Neuseeland, die per PayPal ihre Eltern oder Freunde in Hamburg damit beschenken.


    Weitere Vorführungen

    Montag, 30. März 2020 00:01 Uhr
    Mittwoch, 29. April 2020 00:01 Uhr
  • 00:02

    29. März 2020

    Unsere beliebte historische Filmreihe - Bald wieder im MAGAZIN – DIE UNAUFHÖRLICHE STADTPARKLUST

    Die über 100 jährige Geschichte des Hamburger Stadtparks - Ein filmischer Rundgang durch den Hamburger Stadtpark mit vielen historischen Aufnahmen
    Auf vielfachen Wunsch noch einmal:
    Jürgen Kinters beliebte Dokumentation über die Geschichte des Hamburger Stadtparks mit vielen historischen Aufnahmen von der Planung, Eröffnung 1914 bis in die heutige Zeit


    Hamburgs erster Volkspark galt weit über die Region hinaus als beispielhafter Entwurf und hat seine Attraktivität bis heute bewahrt. Der 149 ha große Stadtpark in Winterhude wurde nach Planungen von Fritz Schumacher und Friedrich Sperber (später auch Otto Linne) mit seinen wesentlichen Grundstrukturen bis 1914 fertiggestellt und während des 1. Weltkrieges und in den 20er Jahren komplettiert. Der Film zeigt in vielen historischen Aufnahmen den Park von seiner Entstehung bis heute. Die wichtigsten Attraktionen werden vorgestellt: Wasserturm, Planetarium, Stadtparksee, Freilichtbühne, Festwiese sowie die zahlreichen Skulpturen.

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 12. April 2020 00:00 Uhr

    DIE UNAUFHÖRLICHE STADTPARKLUST

  • 00:03

    29. März 2020

    Kino-Chaos damals

    The Blob - Schrecken ohne Namen
    Schleimige Groß-Viren haben schon 1958 die Leute aus dem Kino vertrieben
    The Blob - Schrecken ohne Namen
    (aka: Alarm aus dem Weltall) USA 1958 mit Steve McQueen


    Kino Panik 1958

Montag 30. März

  • 00:00

    30. März 2020

    Die kleinste Schau der Welt


    The Smallest Show On Earth; GB 1957, R: Basil Dearden; D: Peter Sellers, Margaret Rutherford, Bill Travers... Rekonstruktion der deutschen Fassung: MAGAZIN Team


    Das junge Ehepaar Matt und Jean Spenser träumt von Reisen an exotische Plätze, einer davon ist die usbekische Stadt Samarkand. Als Matt von seinem Großonkel ein Kino erbt, glauben sie das große Los gezogen zu haben. Sie stellen zu ihrer Enttäuschung jedoch fest, dass es sich beim Bijou Kinema um ein kleines und baufälliges Lichtspielhaus handelt. Es beschäftigt drei Angestellte, die alle dort schon seit vielen Jahren tätig sind; Kassiererin Mrs. Fazackalee, Filmvorführer Mr. Quill und den Platzanweiser Tom.
    Von ihrem Notar erfährt Matt, dass Mr. Hardcastle seinem Großonkel einst fünftausend Pfund für das Kino bot; er plante es abreißen und dort einen Parkplatz für sein eigenes, modernes Kino anlegen. Auf das Angebot angesprochen bietet dieser dem Paar jedoch nur noch fünfhundert Pfund. Auf das anraten ihres Notars versuchen sich Matt und Jean an einem Bluff; um Hardcastle zu einem höheren Gebot zu bringen, machen sie sich an die Wiedereröffnung ihres Kinos. Wider Erwarten erweist sich das Kino nach einigen Anlaufschwierigkeiten als Erfolg, und das Paar kann mit Marlene Hogg als Eisverkäuferin sogar eine weitere Mitarbeiterin einstellen.

    Hardcastle verlegt sich auf Sabotage, und nachdem das Kino dem Publikum ihr Eintrittsgeld nach einer missglückten Aufführung zurückzahlen muss, stehen Matt und Jean kurz vor der Aufgabe. Platzanweiser Tom hört Matts Ausruf, er wünschte dass Hardcastles Kino abbrennen würde. Tom verlässt später das Bijou Kinema mit einem Kanister. Über Nacht ist das Grand tatsächlich bis auf die Grundmauern abgebrannt und Hardcastle bietet dem Paar zähneknirschend zehntausend Pfund für das Bijou Kinema. Die Spensers gehen auf das Angebot ein, unter der Bedingung dass die Angestellten übernommen werden.

    Matt und Jean verwirklichen letztlich ihren Traum, die Reise nach Samarkand.

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 31. März 2020 00:00 Uhr
    Mittwoch, 29. April 2020 00:05 Uhr

    Die kleinste Schau der Welt

  • 00:01

    30. März 2020

    KINOGUTSCHEINE


    Wir werden in den letzten Tagen häufiger gefragt:
    Habt ihr eigentlich KINOGUTSCHEINE ?
    Ja, haben wir seit es das MAGAZIN gibt, also seit 1974. Normalerweise jederzeit an der Kasse erhältlich, aber z.Zt.ist ja nix mehr normal. Außerdem kann jeder die Gutscheine, die übrigens unbegrenzt hatltbar sind, jederzeit über unser Kontaktformular oder per mail bei uns anfordern. Alles weiter wird dann erklärt...
    Das tun, gerade zu Feiertagen, sogar Leute aus Südafrika oder Neuseeland, die per PayPal ihre Eltern oder Freunde in Hamburg damit beschenken.


    Weitere Vorführungen

    Mittwoch, 29. April 2020 00:01 Uhr

Dienstag 31. März

  • 00:00

    31. März 2020

    Die kleinste Schau der Welt


    The Smallest Show On Earth; GB 1957, R: Basil Dearden; D: Peter Sellers, Margaret Rutherford, Bill Travers... Rekonstruktion der deutschen Fassung: MAGAZIN Team


    Das junge Ehepaar Matt und Jean Spenser träumt von Reisen an exotische Plätze, einer davon ist die usbekische Stadt Samarkand. Als Matt von seinem Großonkel ein Kino erbt, glauben sie das große Los gezogen zu haben. Sie stellen zu ihrer Enttäuschung jedoch fest, dass es sich beim Bijou Kinema um ein kleines und baufälliges Lichtspielhaus handelt. Es beschäftigt drei Angestellte, die alle dort schon seit vielen Jahren tätig sind; Kassiererin Mrs. Fazackalee, Filmvorführer Mr. Quill und den Platzanweiser Tom.
    Von ihrem Notar erfährt Matt, dass Mr. Hardcastle seinem Großonkel einst fünftausend Pfund für das Kino bot; er plante es abreißen und dort einen Parkplatz für sein eigenes, modernes Kino anlegen. Auf das Angebot angesprochen bietet dieser dem Paar jedoch nur noch fünfhundert Pfund. Auf das anraten ihres Notars versuchen sich Matt und Jean an einem Bluff; um Hardcastle zu einem höheren Gebot zu bringen, machen sie sich an die Wiedereröffnung ihres Kinos. Wider Erwarten erweist sich das Kino nach einigen Anlaufschwierigkeiten als Erfolg, und das Paar kann mit Marlene Hogg als Eisverkäuferin sogar eine weitere Mitarbeiterin einstellen.

    Hardcastle verlegt sich auf Sabotage, und nachdem das Kino dem Publikum ihr Eintrittsgeld nach einer missglückten Aufführung zurückzahlen muss, stehen Matt und Jean kurz vor der Aufgabe. Platzanweiser Tom hört Matts Ausruf, er wünschte dass Hardcastles Kino abbrennen würde. Tom verlässt später das Bijou Kinema mit einem Kanister. Über Nacht ist das Grand tatsächlich bis auf die Grundmauern abgebrannt und Hardcastle bietet dem Paar zähneknirschend zehntausend Pfund für das Bijou Kinema. Die Spensers gehen auf das Angebot ein, unter der Bedingung dass die Angestellten übernommen werden.

    Matt und Jean verwirklichen letztlich ihren Traum, die Reise nach Samarkand.

    Weitere Vorführungen

    Mittwoch, 29. April 2020 00:05 Uhr

    Die kleinste Schau der Welt

  • 00:01

    31. März 2020

    Unsere beliebte historische Filmreihe - Bald wieder im MAGAZIN – Der Straßenbahn-Nachmittag Nr.3

    Straßenbahn Enthusiast Jörg Reher erzählt
    Die Hamburger Straßenbahn auf unseren Straßen. Ein ebenso unterhaltsamer wie informativer Filmnachmittag über ein, von den Hamburgern im Nachhinein geliebtes und vermisstes, ehemaliges Verkehrsmittel und Original, das bereits in den frühen 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts dem Größenwahn kurzsichtiger Politiker geopfert wurde, nicht mehr gepflegt und am 30.September 1978 endgültig liquidiert wurde. Wir sehen privat gedrehtes und nun digitalisiertes Filmmaterial von Jörg Reher über die Linien 2 und 14. Von der Veddel nach Winterhude und vom Hauptbahnhof nach Schnelsen. Gegenübergestellt die Bilder von damals zu der gleichen Ansicht von heute, eben letzteres nur ohne Straßenbahn. Außerdem einen Kulturfilm aus dem Jahre 1950 von Bodo Menck: “Nur ein Straßenbahner“, sowie einige weitere Filme.
    Beginn ist um 15.00 Uhr, Kaffee und Kekse gibt es schon vorab im Foyer zur Selbstbedienung ab 14.30 Uhr.

    In Zusammenarbeit mit RetroCut Filmdigitalisierung Hamburg und dem Film& Fernsehmuseum Hamburg e.V.
    Freundlich unterstützt von der Filmförderung Hamburg / Schleswig-Holstein GmbH


    Jörg Reher erzählt von der Hamburger Straßenbahn. Eine persönliche Retrospektive über die Zeit von 1976 bis zum Abschiedsfest am 1.10.1978.
    Ausgerüstet mit dem Fotoapparat und der Super 8 Kamera seines Vaters fuhr Jörg zusammen mit einem Schulfreund die Strecken der letzten drei Linien ab.
    Eine Freizeitaktivität zweier Teenager im Hamburg der 1970er Jahre, angetrieben von Interesse und Abenteuerlust.
    40 Jahre nach der Außerdienststellung hat der passionierte Straßen-und Eisenbahnfan sein Fimarchiv erneut geöffnet.
    Wir haben im Jahr 2018 die ehemaligen Drehorte aufgesucht und seine Kameraperspektiven 1 zu 1 reproduziert. Ein eindrucksvoller Vergleich zwischen damals und heute !

    Onboard-Szenen, humorige Geschichten von den Streifzügen entlang der Strecken und der Sound der 70er Jahre nehmen den Zuschauer mit in das Lebensgefühl jener Zeit.
    Der Film enthält unveröffentlichtes Super 8 Filmmaterial der Linien 1, 2 und 14, aktuelle und historische Aufnahmen.

    Trailer: Straßenbahn-Nachmittag

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Mittwoch 01. April

  • 00:01

    01. April 2020

    Unsere beliebte historische Filmreihe - Bald wieder im MAGAZIN – Alster, Frühling & Heidi Kabel

    Durch die Kanäle und Parks zu Klein Erna
    Eine Zeitreise in Kulturfilmen der 50er bis 70er Jahre, durch die Kanäle und Parks der Stadt. Aus den ehemaligen Filmstudios Bendestorf treffen wir Heidi Kabel, Heinz Erhardt, Heidi Mahler, Harald Juhnke und Klein Erna an der Alster...
    Ein vergnüglicher Filmnachmittag in Zusammenarbeit mit dem Film&Fernsehmuseum Hamburg und dem Museum Filmstudio Bendestorf.
    Unterstützt von der Filmförderung HH/SH GmbH


    Trailer zu dieser Veranstaltung

  • 00:02

    01. April 2020

    Das MAGAZIN im Fernsehen

    Kino kann tödlich sein
    Ausschnitt aus der Episode STUNDE DAR WAHRHEIT der Serie EINSATZ IN HAMBURG. Gedreht bei uns im Frühjahr 2002. Natürlich haben wirvdas Kunstblut inzwischen weggewischt und die Stühle wieder aufgestellt :-)


Donnerstag 02. April

  • 00:01

    02. April 2020

    Unsere beliebte historische Filmreihe - Bald wieder im MAGAZIN – Hamburger Buttjes

    Kinder in Kultur-und Kurzfilmen des verschollenen Hamburger Filmerbes der 50er & 60 Jahre
    Eine vergnügliche Zeitreise in Kino - Kulturfilmen und Kurzfilmen des verschollenen Hamburger Filmerbes der 50er & 60er Jahre. Hamburger Buttjes & Deerns im Kinderheim in Alsterdorf, auf dem Michel, dem Isemarkt, auf´m Fischmarkt, bei Storchenvater Schwen in Langenhorn, auf Klassenreise in Großensee und auf erster, großer Bahnfahrt - alleine zu Oma am Titisee, u.v.a.m.
    Karten und Kaffee / Kekse ab 14.30 Uhr € 8,00


    Wir haben einmal mehr etliche Perlen des verschollenen Hamburger Filmerbes vor dem “ Essigtod durch Selbstauflösung “ retten können (Filmkopien aus Zellulose-Acetat (Sicherheitsfim), daraus bestehen alle Filme seit Ende der 40er Filme, zerfallen bei unsachgemäßer Lagerung zu Essig und Wasser.
    Durch diesen Prozeß sind bereits Unmengen von historischen Filmen für Immer verlorengegangen )

    In Zusammenarbeit mit dem Film & Fernsehmuseum Hamburg e.V. und mit freundlicher Unterstützung durch die Filmförderung Hamburg GmbH, zeigen wir eine filmische Zeitreise mit Kino-Kultur- und Kurzfilmen der 50er & 60er Jahre. Hamburger Buttjes & Deerns im Kinderheim in Alsterdorf, auf dem Michel, dem Isemarkt, auf´m Fischmarkt, bei Storchenvater Schwen in Langenhorn, auf Klassenreise in Großensee und auf erster, großer Bahnfahrt - alleine zu Oma am Titisee und einiges andere mehr.
    Die Filme wurden überwiegend aufwendig restauriert und hochauflösend digitalisiert.

    Im Foyer gibt es wie immer vorab Kaffee & Gebäck zur Selbstbedienung

    Trailer: 5 Minuten davon vorab, was damals einmal war...

Programm ab 05. April 2020

Sonntag 05. April

  • 00:00

    05. April 2020

    Unsere beliebte historische Filmreihe - Bald wieder im MAGAZIN – Kneipen, Nutten & Ganoven

    Der Kiez, seine Bewohner und die Davidswache im Film der frühen 60er Jahre
    Der Kiez, seine Menschen und das Polizeikommissariat 15, besser bekannt als Davidswache, im Film der frühen 60er Jahre. Eine amüsant-informative Kollage aus Wochenschau, Kulturfilm und dem berühmten Spielfilm.
    Karten ab 14.30 Uhr an der MAGAZIN Kasse erhältlich.
    In Zusammenarbeit mit dem Film & Fernsehmuseum Hamburg e.V.
    Freundlich unterstützt von der Filmförderung Hamburg/Schleswig-Holstein GmbH


    Trailer: Kneipen, Nutten & Ganoven

Sonntag 12. April

  • 00:00

    12. April 2020

    Unsere beliebte historische Filmreihe - Bald wieder im MAGAZIN – DIE UNAUFHÖRLICHE STADTPARKLUST

    Die über 100 jährige Geschichte des Hamburger Stadtparks - Ein filmischer Rundgang durch den Hamburger Stadtpark mit vielen historischen Aufnahmen
    Auf vielfachen Wunsch noch einmal:
    Jürgen Kinters beliebte Dokumentation über die Geschichte des Hamburger Stadtparks mit vielen historischen Aufnahmen von der Planung, Eröffnung 1914 bis in die heutige Zeit


    Hamburgs erster Volkspark galt weit über die Region hinaus als beispielhafter Entwurf und hat seine Attraktivität bis heute bewahrt. Der 149 ha große Stadtpark in Winterhude wurde nach Planungen von Fritz Schumacher und Friedrich Sperber (später auch Otto Linne) mit seinen wesentlichen Grundstrukturen bis 1914 fertiggestellt und während des 1. Weltkrieges und in den 20er Jahren komplettiert. Der Film zeigt in vielen historischen Aufnahmen den Park von seiner Entstehung bis heute. Die wichtigsten Attraktionen werden vorgestellt: Wasserturm, Planetarium, Stadtparksee, Freilichtbühne, Festwiese sowie die zahlreichen Skulpturen.

    DIE UNAUFHÖRLICHE STADTPARKLUST

Sonntag 19. April

  • 00:00

    19. April 2020

    Unsere beliebte historische Filmreihe - Bald wieder im MAGAZIN – Barmbeker Vergnügen

    Barmbek rund um die heutige Hamburger Straße von 1900 bis in die 70er Jahre
    Ein Rückblick auf die zahlreichen Vergnügungslokale, die es in Barmbek rund um die Hamburger Straße bis zu ihrer Zerstörung 1943 gegeben hat. Diese lebendige Barmbeker Vergnügungskultur ist heute weitgehend in Vergessenheit geraten (z.B. Palast-Theater, Schauburg Barmbek, Europa-Palast, Café Classen, Café Mundsburg, Victoria Garten, Dachgarten Kaufhaus Karstadt, Bierhaus Zanoletti, Kneipe des Lord von Barmbek).
    Zwischen Träumen und Trümmern. Barmbeker Vergnügen. Ein Videoausflug in das alte Barmbek rund um die Hamburger Straße. Ein Videofilm von Jürgen Kinter in Zusammenarbeit mit der Geschichtswerkstatt Barmbek und dem Barmbeker Schallarchiv – Reinhard Otto


    Trailer Barmbeker Vergnügen

Mittwoch 29. April

  • 00:01

    29. April 2020

    KINOGUTSCHEINE


    Wir werden in den letzten Tagen häufiger gefragt:
    Habt ihr eigentlich KINOGUTSCHEINE ?
    Ja, haben wir seit es das MAGAZIN gibt, also seit 1974. Normalerweise jederzeit an der Kasse erhältlich, aber z.Zt.ist ja nix mehr normal. Außerdem kann jeder die Gutscheine, die übrigens unbegrenzt hatltbar sind, jederzeit über unser Kontaktformular oder per mail bei uns anfordern. Alles weiter wird dann erklärt...
    Das tun, gerade zu Feiertagen, sogar Leute aus Südafrika oder Neuseeland, die per PayPal ihre Eltern oder Freunde in Hamburg damit beschenken.


  • 00:05

    29. April 2020

    Die kleinste Schau der Welt


    The Smallest Show On Earth; GB 1957, R: Basil Dearden; D: Peter Sellers, Margaret Rutherford, Bill Travers... Rekonstruktion der deutschen Fassung: MAGAZIN Team


    Das junge Ehepaar Matt und Jean Spenser träumt von Reisen an exotische Plätze, einer davon ist die usbekische Stadt Samarkand. Als Matt von seinem Großonkel ein Kino erbt, glauben sie das große Los gezogen zu haben. Sie stellen zu ihrer Enttäuschung jedoch fest, dass es sich beim Bijou Kinema um ein kleines und baufälliges Lichtspielhaus handelt. Es beschäftigt drei Angestellte, die alle dort schon seit vielen Jahren tätig sind; Kassiererin Mrs. Fazackalee, Filmvorführer Mr. Quill und den Platzanweiser Tom.
    Von ihrem Notar erfährt Matt, dass Mr. Hardcastle seinem Großonkel einst fünftausend Pfund für das Kino bot; er plante es abreißen und dort einen Parkplatz für sein eigenes, modernes Kino anlegen. Auf das Angebot angesprochen bietet dieser dem Paar jedoch nur noch fünfhundert Pfund. Auf das anraten ihres Notars versuchen sich Matt und Jean an einem Bluff; um Hardcastle zu einem höheren Gebot zu bringen, machen sie sich an die Wiedereröffnung ihres Kinos. Wider Erwarten erweist sich das Kino nach einigen Anlaufschwierigkeiten als Erfolg, und das Paar kann mit Marlene Hogg als Eisverkäuferin sogar eine weitere Mitarbeiterin einstellen.

    Hardcastle verlegt sich auf Sabotage, und nachdem das Kino dem Publikum ihr Eintrittsgeld nach einer missglückten Aufführung zurückzahlen muss, stehen Matt und Jean kurz vor der Aufgabe. Platzanweiser Tom hört Matts Ausruf, er wünschte dass Hardcastles Kino abbrennen würde. Tom verlässt später das Bijou Kinema mit einem Kanister. Über Nacht ist das Grand tatsächlich bis auf die Grundmauern abgebrannt und Hardcastle bietet dem Paar zähneknirschend zehntausend Pfund für das Bijou Kinema. Die Spensers gehen auf das Angebot ein, unter der Bedingung dass die Angestellten übernommen werden.

    Matt und Jean verwirklichen letztlich ihren Traum, die Reise nach Samarkand.

    Die kleinste Schau der Welt

Donnerstag 30. April

  • 00:00

    30. April 2020

    Demnächst – Jean Seberg - Against All Enemies

    USA/Großbritannien 2019
    Regie: Benedict Andrews
    Buch: Joe Shrapnel, Anna Waterhouse
    Kamera: Rachel Morrison
    Musik: Jed Kurzel
    Darsteller: Kristen Stewart, Anthony Mackie, Jack O’Connell, Vincent Vaughn, Margret Qualley, Zazie Beetz


    Die US-amerikanische Schauspielerin Jean Seberg sorgte nicht nur durch ihre Rollen in Filmen wie „Außer Atem“ für Aufsehen, sondern auch mit ihrem Engagement für die radikale Bürgerrechtsbewegung "Black Panthers" gegen Ende der 60er Jahre. Eine Affäre mit dem verheirateten schwarzen Aktivisten Hakim Jamal wird ihr schließlich zum Verhängnis: Sie gerät ins Visier des FBI, welches im Rahmen der COINTELPRO-Kampagne den Überwachungsspezialisten Jack Solomon auf sie ansetzt. Dramatisches Biopic.

    103 Minuten

    Trailer ansehen

  • 00:01

    30. April 2020

    Demnächst – Waves

    USA 2020
    Regie: Trey Edward Shults
    Buch: Trey Edward Shults
    Kamera: Drew Daniels
    Musik: Trent Reznor, Atticus Ross
    Darsteller: Kelvin Harrison Jr., Lucas Hedges, Taylor Russell, Alexa Demie, Renée Elise Goldsberry, Sterling K. Brown


    Der Film erzählt die bewegende Geschichte der afroamerikanischen Vorstadtfamilie Williams, welche nach einem tragischen Ereignis wieder zu sich selbst finden muss. Dabei geht es um universelle Themen wie elterlichen Druck auf die Kinder, die Liebe in ihren vielgestaltigen Formen sowie um die Fähigkeit dieser Gefühlskategorie, Menschen auseinanderzutreiben oder auch zusammenzuführen. Familiendrama.

    137 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 03. Mai 2020 17:45 Uhr

    Trailer ansehen

  • 00:03

    30. April 2020

    Unsere beliebte historische Filmreihe - Bald wieder im MAGAZIN – Als die Post noch Briefe brachte...

    Der gute, alte Briefträger in historischen Filmen
    Ein unterhaltsamer, informativer Filmnachmittag über den Briefträger im historischen Werbe-, Kultur- und Spielfilm. Ob nun ein Briefträger ( neudeutsch: Postzusteller) im Blankeneser Treppenviertel, im Winter im Hochschwarzwald, in der Schule der Briefträger im Nachkriegs Frankreich oder eben Heinz Rühmann in Meersburg am Bodensee.
    Ein Programm in Zusammenarbeit mit dem Film & Fernsehmuseum Hamburg e.V.
    freundlich unterstützt von der Filmförderung Hamburg / Schleswig-Holstein GmbH


    Trailer zum Post Programm

Freitag 01. Mai

  • 16:00

    01. Mai 2020

    Lucy in the Sky

    USA 2019
    Regie: Noah Hawley
    Buch: Brian C. Brown, Elliott DiGuiseppi, Noah Hawley
    Kamera: Polly Morgan
    Musik: Jeff Russo
    Darsteller: Natalie Portman, Jon Hamm, Zazie Beetz, Dan Stevens, Colman Domingo, Pearl Amanda Dickson, Ellen Burstyn


    Die willensstarke und ambitionierte Astronautin Lucy Cola absolviert ihre erste Mission im Weltraum. Unerwartet hat sie beim Betrachten der Erdkugel eine intensive transzendentale Erfahrung. Dies führt dazu, dass Lucys Leben nach ihrer Rückkehr vollkommen aus den Fugen gerät. Statt sich auszuruhen, tut sie alles, um auch an der nächsten Raummission teilzunehmen. Zudem beginnt sie sich in ihrer Ehe zu langweilen ... Astronauten-Psychodrama, basierend auf Aspekten des realen Lisa-Nowak-Falls.

    124 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 03. Mai 2020 11:00 Uhr
    Montag, 04. Mai 2020 18:00 Uhr
    Mittwoch, 06. Mai 2020 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:30

    01. Mai 2020

    Monos - Zwischen Himmel und Hölle

    Kolumbien/Argentinien/Niederlande/Deutschland 2019
    Regie: Alejandro Landes
    Buch: Alejandro Landes, Alexis Dos Santos
    Kamera: Jasper Wolf
    Musik: Mica Levi
    Darsteller: Sofia Buenaventura, Julián Giraldo, Karen Quintero, Laura Castrillón, Deiby Rueda, Julianne Nicholson, Paul Cubides, Sneider Castro, Moises Arias


    In einer abgelegenen Bergregion irgendwo in Lateinamerika absolviert eine aus Teenagern bestehende Kampfgruppe von Rebellen militärische Übungen, während sie im Auftrag einer nebulösen Guerillagruppe, die nur als „die Organisation“ bekannt ist, eine Gefangene und eine beschlagnahmte Milchkuh bewacht. Ein Angriff aus dem Hinterhalt treibt die Gruppe in den Dschungel, ihr komplexes Beziehungsgeflecht zerreißt, und die Mission beginnt aus dem Ruder zu laufen. Psychologisches Kriegsdrama.

    102 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Samstag, 02. Mai 2020 20:30 Uhr
    Dienstag, 05. Mai 2020 16:00 Uhr
    Montag, 25. Mai 2020 00:01 Uhr

    Trailer: Monos

  • 20:45

    01. Mai 2020

    Marie Curie - Elemente des Lebens

    Großbritannien/Frankreich 2019
    Regie: Marjane Satrapi
    Buch: Jack Thorne
    Kamera: Anthony Dod Mantle
    Musik: Evgueni Galperine, Sacha Galperine
    Darsteller: Rosamund Pike, Sam Riley, Aneurin Barnard, Anya Taylor-Joy, Simon Russell Beale, Katherine Parkinson, Sian Brooke


    Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: An der Sorbonne hat es Marie Sklodowska als Frau und aufgrund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit schwer. Der Wissenschaftler Pierre Curie ist fasziniert von ihrer Leidenschaft und Intelligenz. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner, sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie kämpft weiter für ein selbstbestimmtes Leben und ihre Forschung. Biopic nach Lauren Redniss' Graphic Novel "Radioactive".

    110 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Samstag, 02. Mai 2020 18:00 Uhr
    Sonntag, 03. Mai 2020 15:30 Uhr
    Montag, 04. Mai 2020 20:30 Uhr
    Dienstag, 05. Mai 2020 18:00 Uhr
    Mittwoch, 06. Mai 2020 20:30 Uhr
    Montag, 25. Mai 2020 00:03 Uhr

    Trailer ansehen

Samstag 02. Mai

  • 16:00

    02. Mai 2020

    Downhill

    USA 2019
    Regie: Nat Faxon, Jim Rash
    Buch: Jesse Armstrong, Nat Faxon, Jim Rash
    Kamera: Danny Cohen
    Musik: Volker Bertelmann
    Darsteller: Julia Louis-Dreyfus, Will Ferrell, Miranda Otto, Zoë Chao, Zach Woods, Kristofer Hivju, Julian Grey, Ammon Jacob Ford, Giulio Berruti


    Als es während seines Familien-Skiurlaubs in den Alpen nur knapp einer Lawine entkommt, wird ein Ehepaar in emotionales Chaos gestürzt. Billie und Pete Staunton sehen sich gezwungen, ihr Leben aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten und sich über die wahre Natur ihrer Gefühle füreinander klarzuwerden. Tragikomödie, Remake von Ruben Östlunds Film "Höhere Gewalt" (2014).

    86 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 03. Mai 2020 20:30 Uhr
    Dienstag, 05. Mai 2020 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:00

    02. Mai 2020

    Marie Curie - Elemente des Lebens

    Großbritannien/Frankreich 2019
    Regie: Marjane Satrapi
    Buch: Jack Thorne
    Kamera: Anthony Dod Mantle
    Musik: Evgueni Galperine, Sacha Galperine
    Darsteller: Rosamund Pike, Sam Riley, Aneurin Barnard, Anya Taylor-Joy, Simon Russell Beale, Katherine Parkinson, Sian Brooke


    Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: An der Sorbonne hat es Marie Sklodowska als Frau und aufgrund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit schwer. Der Wissenschaftler Pierre Curie ist fasziniert von ihrer Leidenschaft und Intelligenz. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner, sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie kämpft weiter für ein selbstbestimmtes Leben und ihre Forschung. Biopic nach Lauren Redniss' Graphic Novel "Radioactive".

    110 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 03. Mai 2020 15:30 Uhr
    Montag, 04. Mai 2020 20:30 Uhr
    Dienstag, 05. Mai 2020 18:00 Uhr
    Mittwoch, 06. Mai 2020 20:30 Uhr
    Montag, 25. Mai 2020 00:03 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    02. Mai 2020

    Monos - Zwischen Himmel und Hölle

    Kolumbien/Argentinien/Niederlande/Deutschland 2019
    Regie: Alejandro Landes
    Buch: Alejandro Landes, Alexis Dos Santos
    Kamera: Jasper Wolf
    Musik: Mica Levi
    Darsteller: Sofia Buenaventura, Julián Giraldo, Karen Quintero, Laura Castrillón, Deiby Rueda, Julianne Nicholson, Paul Cubides, Sneider Castro, Moises Arias


    In einer abgelegenen Bergregion irgendwo in Lateinamerika absolviert eine aus Teenagern bestehende Kampfgruppe von Rebellen militärische Übungen, während sie im Auftrag einer nebulösen Guerillagruppe, die nur als „die Organisation“ bekannt ist, eine Gefangene und eine beschlagnahmte Milchkuh bewacht. Ein Angriff aus dem Hinterhalt treibt die Gruppe in den Dschungel, ihr komplexes Beziehungsgeflecht zerreißt, und die Mission beginnt aus dem Ruder zu laufen. Psychologisches Kriegsdrama.

    102 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 05. Mai 2020 16:00 Uhr
    Montag, 25. Mai 2020 00:01 Uhr

    Trailer: Monos

Sonntag 03. Mai

  • 11:00

    03. Mai 2020

    Matinée – Lucy in the Sky

    USA 2019
    Regie: Noah Hawley
    Buch: Brian C. Brown, Elliott DiGuiseppi, Noah Hawley
    Kamera: Polly Morgan
    Musik: Jeff Russo
    Darsteller: Natalie Portman, Jon Hamm, Zazie Beetz, Dan Stevens, Colman Domingo, Pearl Amanda Dickson, Ellen Burstyn


    Die willensstarke und ambitionierte Astronautin Lucy Cola absolviert ihre erste Mission im Weltraum. Unerwartet hat sie beim Betrachten der Erdkugel eine intensive transzendentale Erfahrung. Dies führt dazu, dass Lucys Leben nach ihrer Rückkehr vollkommen aus den Fugen gerät. Statt sich auszuruhen, tut sie alles, um auch an der nächsten Raummission teilzunehmen. Zudem beginnt sie sich in ihrer Ehe zu langweilen ... Astronauten-Psychodrama, basierend auf Aspekten des realen Lisa-Nowak-Falls.

    124 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 04. Mai 2020 18:00 Uhr
    Mittwoch, 06. Mai 2020 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 15:30

    03. Mai 2020

    Marie Curie - Elemente des Lebens

    Großbritannien/Frankreich 2019
    Regie: Marjane Satrapi
    Buch: Jack Thorne
    Kamera: Anthony Dod Mantle
    Musik: Evgueni Galperine, Sacha Galperine
    Darsteller: Rosamund Pike, Sam Riley, Aneurin Barnard, Anya Taylor-Joy, Simon Russell Beale, Katherine Parkinson, Sian Brooke


    Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: An der Sorbonne hat es Marie Sklodowska als Frau und aufgrund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit schwer. Der Wissenschaftler Pierre Curie ist fasziniert von ihrer Leidenschaft und Intelligenz. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner, sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie kämpft weiter für ein selbstbestimmtes Leben und ihre Forschung. Biopic nach Lauren Redniss' Graphic Novel "Radioactive".

    110 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 04. Mai 2020 20:30 Uhr
    Dienstag, 05. Mai 2020 18:00 Uhr
    Mittwoch, 06. Mai 2020 20:30 Uhr
    Montag, 25. Mai 2020 00:03 Uhr

    Trailer ansehen

  • 17:45

    03. Mai 2020

    Waves

    USA 2020
    Regie: Trey Edward Shults
    Buch: Trey Edward Shults
    Kamera: Drew Daniels
    Musik: Trent Reznor, Atticus Ross
    Darsteller: Kelvin Harrison Jr., Lucas Hedges, Taylor Russell, Alexa Demie, Renée Elise Goldsberry, Sterling K. Brown


    Der Film erzählt die bewegende Geschichte der afroamerikanischen Vorstadtfamilie Williams, welche nach einem tragischen Ereignis wieder zu sich selbst finden muss. Dabei geht es um universelle Themen wie elterlichen Druck auf die Kinder, die Liebe in ihren vielgestaltigen Formen sowie um die Fähigkeit dieser Gefühlskategorie, Menschen auseinanderzutreiben oder auch zusammenzuführen. Familiendrama.

    137 Minuten

    Trailer ansehen

  • 20:30

    03. Mai 2020

    Downhill

    USA 2019
    Regie: Nat Faxon, Jim Rash
    Buch: Jesse Armstrong, Nat Faxon, Jim Rash
    Kamera: Danny Cohen
    Musik: Volker Bertelmann
    Darsteller: Julia Louis-Dreyfus, Will Ferrell, Miranda Otto, Zoë Chao, Zach Woods, Kristofer Hivju, Julian Grey, Ammon Jacob Ford, Giulio Berruti


    Als es während seines Familien-Skiurlaubs in den Alpen nur knapp einer Lawine entkommt, wird ein Ehepaar in emotionales Chaos gestürzt. Billie und Pete Staunton sehen sich gezwungen, ihr Leben aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten und sich über die wahre Natur ihrer Gefühle füreinander klarzuwerden. Tragikomödie, Remake von Ruben Östlunds Film "Höhere Gewalt" (2014).

    86 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 05. Mai 2020 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

Montag 04. Mai

  • 18:00

    04. Mai 2020

    Lucy in the Sky

    USA 2019
    Regie: Noah Hawley
    Buch: Brian C. Brown, Elliott DiGuiseppi, Noah Hawley
    Kamera: Polly Morgan
    Musik: Jeff Russo
    Darsteller: Natalie Portman, Jon Hamm, Zazie Beetz, Dan Stevens, Colman Domingo, Pearl Amanda Dickson, Ellen Burstyn


    Die willensstarke und ambitionierte Astronautin Lucy Cola absolviert ihre erste Mission im Weltraum. Unerwartet hat sie beim Betrachten der Erdkugel eine intensive transzendentale Erfahrung. Dies führt dazu, dass Lucys Leben nach ihrer Rückkehr vollkommen aus den Fugen gerät. Statt sich auszuruhen, tut sie alles, um auch an der nächsten Raummission teilzunehmen. Zudem beginnt sie sich in ihrer Ehe zu langweilen ... Astronauten-Psychodrama, basierend auf Aspekten des realen Lisa-Nowak-Falls.

    124 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Mittwoch, 06. Mai 2020 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    04. Mai 2020

    Marie Curie - Elemente des Lebens

    Großbritannien/Frankreich 2019
    Regie: Marjane Satrapi
    Buch: Jack Thorne
    Kamera: Anthony Dod Mantle
    Musik: Evgueni Galperine, Sacha Galperine
    Darsteller: Rosamund Pike, Sam Riley, Aneurin Barnard, Anya Taylor-Joy, Simon Russell Beale, Katherine Parkinson, Sian Brooke


    Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: An der Sorbonne hat es Marie Sklodowska als Frau und aufgrund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit schwer. Der Wissenschaftler Pierre Curie ist fasziniert von ihrer Leidenschaft und Intelligenz. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner, sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie kämpft weiter für ein selbstbestimmtes Leben und ihre Forschung. Biopic nach Lauren Redniss' Graphic Novel "Radioactive".

    110 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 05. Mai 2020 18:00 Uhr
    Mittwoch, 06. Mai 2020 20:30 Uhr
    Montag, 25. Mai 2020 00:03 Uhr

    Trailer ansehen

Dienstag 05. Mai

  • 16:00

    05. Mai 2020

    Kaffeeklatsch – Monos - Zwischen Himmel und Hölle

    Kolumbien/Argentinien/Niederlande/Deutschland 2019
    Regie: Alejandro Landes
    Buch: Alejandro Landes, Alexis Dos Santos
    Kamera: Jasper Wolf
    Musik: Mica Levi
    Darsteller: Sofia Buenaventura, Julián Giraldo, Karen Quintero, Laura Castrillón, Deiby Rueda, Julianne Nicholson, Paul Cubides, Sneider Castro, Moises Arias


    In einer abgelegenen Bergregion irgendwo in Lateinamerika absolviert eine aus Teenagern bestehende Kampfgruppe von Rebellen militärische Übungen, während sie im Auftrag einer nebulösen Guerillagruppe, die nur als „die Organisation“ bekannt ist, eine Gefangene und eine beschlagnahmte Milchkuh bewacht. Ein Angriff aus dem Hinterhalt treibt die Gruppe in den Dschungel, ihr komplexes Beziehungsgeflecht zerreißt, und die Mission beginnt aus dem Ruder zu laufen. Psychologisches Kriegsdrama.

    102 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 25. Mai 2020 00:01 Uhr

    Trailer: Monos

  • 18:00

    05. Mai 2020

    Marie Curie - Elemente des Lebens

    Großbritannien/Frankreich 2019
    Regie: Marjane Satrapi
    Buch: Jack Thorne
    Kamera: Anthony Dod Mantle
    Musik: Evgueni Galperine, Sacha Galperine
    Darsteller: Rosamund Pike, Sam Riley, Aneurin Barnard, Anya Taylor-Joy, Simon Russell Beale, Katherine Parkinson, Sian Brooke


    Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: An der Sorbonne hat es Marie Sklodowska als Frau und aufgrund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit schwer. Der Wissenschaftler Pierre Curie ist fasziniert von ihrer Leidenschaft und Intelligenz. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner, sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie kämpft weiter für ein selbstbestimmtes Leben und ihre Forschung. Biopic nach Lauren Redniss' Graphic Novel "Radioactive".

    110 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Mittwoch, 06. Mai 2020 20:30 Uhr
    Montag, 25. Mai 2020 00:03 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:30

    05. Mai 2020

    Downhill

    USA 2019
    Regie: Nat Faxon, Jim Rash
    Buch: Jesse Armstrong, Nat Faxon, Jim Rash
    Kamera: Danny Cohen
    Musik: Volker Bertelmann
    Darsteller: Julia Louis-Dreyfus, Will Ferrell, Miranda Otto, Zoë Chao, Zach Woods, Kristofer Hivju, Julian Grey, Ammon Jacob Ford, Giulio Berruti


    Als es während seines Familien-Skiurlaubs in den Alpen nur knapp einer Lawine entkommt, wird ein Ehepaar in emotionales Chaos gestürzt. Billie und Pete Staunton sehen sich gezwungen, ihr Leben aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten und sich über die wahre Natur ihrer Gefühle füreinander klarzuwerden. Tragikomödie, Remake von Ruben Östlunds Film "Höhere Gewalt" (2014).

    86 Minuten

    Trailer ansehen

Mittwoch 06. Mai

  • 18:00

    06. Mai 2020

    Lucy in the Sky

    USA 2019
    Regie: Noah Hawley
    Buch: Brian C. Brown, Elliott DiGuiseppi, Noah Hawley
    Kamera: Polly Morgan
    Musik: Jeff Russo
    Darsteller: Natalie Portman, Jon Hamm, Zazie Beetz, Dan Stevens, Colman Domingo, Pearl Amanda Dickson, Ellen Burstyn


    Die willensstarke und ambitionierte Astronautin Lucy Cola absolviert ihre erste Mission im Weltraum. Unerwartet hat sie beim Betrachten der Erdkugel eine intensive transzendentale Erfahrung. Dies führt dazu, dass Lucys Leben nach ihrer Rückkehr vollkommen aus den Fugen gerät. Statt sich auszuruhen, tut sie alles, um auch an der nächsten Raummission teilzunehmen. Zudem beginnt sie sich in ihrer Ehe zu langweilen ... Astronauten-Psychodrama, basierend auf Aspekten des realen Lisa-Nowak-Falls.

    124 Minuten

    Trailer ansehen

  • 20:30

    06. Mai 2020

    Marie Curie - Elemente des Lebens

    Großbritannien/Frankreich 2019
    Regie: Marjane Satrapi
    Buch: Jack Thorne
    Kamera: Anthony Dod Mantle
    Musik: Evgueni Galperine, Sacha Galperine
    Darsteller: Rosamund Pike, Sam Riley, Aneurin Barnard, Anya Taylor-Joy, Simon Russell Beale, Katherine Parkinson, Sian Brooke


    Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: An der Sorbonne hat es Marie Sklodowska als Frau und aufgrund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit schwer. Der Wissenschaftler Pierre Curie ist fasziniert von ihrer Leidenschaft und Intelligenz. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner, sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie kämpft weiter für ein selbstbestimmtes Leben und ihre Forschung. Biopic nach Lauren Redniss' Graphic Novel "Radioactive".

    110 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 25. Mai 2020 00:03 Uhr

    Trailer ansehen

Montag 25. Mai

  • 00:00

    25. Mai 2020

    DEMNÄCHST – Die Känguru-Chroniken

    Deutschland 2020
    Regie: Dani Levy
    Buch: Marc-Uwe Kling
    Kamera: Filip Zumbrunn
    Musik: Niki Reiser
    Darsteller: Dimitrij Schaad, Rosalie Thomass, Adnan Maral, Tim Seyfi, Carmen-Maja Antoni, Bettina Lamprecht, Henry Hübchen, Oskar Strohecker, Volker Zack


    Marc-Uwe, ein unterambitionierter Kleinkünstler, lebt mit einem Känguru zusammen. Doch diese ganz normale Kreuzberger WG ist in Gefahr: Ein rechtspopulistischer Immobilienhai bedroht mit einem Bauprojekt die Idylle des Kiezes. Das findet das Känguru gar nicht gut - es ist nämlich Kommunist. Es entwickelt es einen genialen Plan. Und dann noch einen, weil Marc-Uwe den ersten nicht verstanden hat. Und noch einen dritten, weil der zweite nicht funktioniert hat. Komödie nach dem gleichnamigen Roman von Marc-Uwe Kling.

    92 Minuten

    Trailer ansehen

  • 00:01

    25. Mai 2020

    DEMNÄCHST – Monos - Zwischen Himmel und Hölle

    Kolumbien/Argentinien/Niederlande/Deutschland 2019
    Regie: Alejandro Landes
    Buch: Alejandro Landes, Alexis Dos Santos
    Kamera: Jasper Wolf
    Musik: Mica Levi
    Darsteller: Sofia Buenaventura, Julián Giraldo, Karen Quintero, Laura Castrillón, Deiby Rueda, Julianne Nicholson, Paul Cubides, Sneider Castro, Moises Arias


    In einer abgelegenen Bergregion irgendwo in Lateinamerika absolviert eine aus Teenagern bestehende Kampfgruppe von Rebellen militärische Übungen, während sie im Auftrag einer nebulösen Guerillagruppe, die nur als „die Organisation“ bekannt ist, eine Gefangene und eine beschlagnahmte Milchkuh bewacht. Ein Angriff aus dem Hinterhalt treibt die Gruppe in den Dschungel, ihr komplexes Beziehungsgeflecht zerreißt, und die Mission beginnt aus dem Ruder zu laufen. Psychologisches Kriegsdrama.

    102 Minuten

    Trailer: Monos

  • 00:02

    25. Mai 2020

    DEMNÄCHST – Narziss und Goldmund

    Deutschland 2019
    Regie: Stefan Ruzowitzky
    Buch: Stefan Ruzowitzky, Robert Gold
    Kamera: Benedict Neuenfels
    Musik: Henning Fuchs
    Darsteller: Sabin Tambrea, Jannis Niewöhner, Emilia Schüle, Uwe Ochsenknecht, Henriette Confurius, Kida Khodr Ramadan, Matthias Habich, Elisa Schlott, Sunnyi Melles


    Zwei konträre Lebensentwürfe und Charaktere in der mittelalterlichen Welt - auf der einen Seite der asketische und tiefreligiöse Klosterschüler Narziss, auf der anderen Seite der temperamentvolle Goldmund, der von seinem Vater ins Kloster Mariabronn gebracht wird. Schnell entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden so unterschiedlichen Jungen. Doch Narziss erkennt, dass Goldmund für das karge Klosterleben nicht geschaffen ist, und bestärkt ihn darin, sich auf Wanderschaft zu begeben. Historiendrama nach dem gleichnamigen Roman von Hermann Hesse.

    118 Minuten

    Trailer ansehen

  • 00:03

    25. Mai 2020

    DEMNÄCHST – Marie Curie - Elemente des Lebens

    Großbritannien/Frankreich 2019
    Regie: Marjane Satrapi
    Buch: Jack Thorne
    Kamera: Anthony Dod Mantle
    Musik: Evgueni Galperine, Sacha Galperine
    Darsteller: Rosamund Pike, Sam Riley, Aneurin Barnard, Anya Taylor-Joy, Simon Russell Beale, Katherine Parkinson, Sian Brooke


    Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: An der Sorbonne hat es Marie Sklodowska als Frau und aufgrund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit schwer. Der Wissenschaftler Pierre Curie ist fasziniert von ihrer Leidenschaft und Intelligenz. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner, sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie kämpft weiter für ein selbstbestimmtes Leben und ihre Forschung. Biopic nach Lauren Redniss' Graphic Novel "Radioactive".

    110 Minuten

    Trailer ansehen

Melden Sie sich kostenlos an und Sie erhalten das aktuelle Programm monatlich bequem per E-Mail! Mit dem Klick auf den „Eintragen“-Button erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden und stimmen der Zusendung des Programms sowie von Informationen über Sonderreihen und Sonderveranstaltungen zu.