Navigation

Programm für heute, den 27. Juli 2017

Donnerstag, 27.Juli

  • 27. Juli 2017

    16:00

    Ein Chanson für Dich

    Belgien/Luxemburg/Frankreich 2016
    Regie: Bravo Defurne
    Buch: Bavo Defurne, Yves Verbraeken, Jacques Boon
    Kamera: Philippe Guilbert
    Musik: Pink Martini
    Darsteller: Isabelle Huppert, Kévin Azaïs, Johan Leysen, Anne Brione


    Liliane arbeitet in einer Pasteten-Fabrik und führt ein eintöniges Leben. Die Zeiten, in denen sie als Chanson-Sängerin "Laura" große Erfolge feierte, sind längst vorbei und vergessen. Doch als sie den Boxer Jean kennenlernt, der in ihr den einstigen Star erkennt, ändert sich alles. Der 22-Jährige verliebt sich in die weitaus Ältere und überzeugt sie, dass es an der Zeit ist, ins Rampenlicht zurückzukehren. Liebesfilm.

    94 Minuten

    Trailer ansehen

  • 27. Juli 2017

    18:00

    Ihre beste Stunde - Drehbuch einer Heldin

    Großbritannien 2016
    Regie: Lone Schorfig
    Buch: Gaby Chiappe
    Kamera: Sebastian Blenkov
    Musik: Rachel Portman
    Darsteller: Gemma Arterton, Sam Claflin, Bill Nighy, Jack Huston, Jeremy Irons


    London 1940: Catrin Cole braucht einen Job, um sich und ihren Freund Ellis Cole über Wasser zu halten. Sie heuert beim Informationsministerium an. Ihre Aufgabe als Drehbuchautorin ist es dort, einem Skript eine "weiblichere Note" zu verleihen. Dabei trifft sie auf den ebenso brillanten wie zynischen Drehbuchautor Tom Buckley. Catrin und ihr Team gehen ans Werk, während in London die Bomben fallen. Romantische Tragikomödie, basierend auf dem Roman "Their Finest Hour and a Half" von Lissa Evans.

    118 Minuten

    Trailer ansehen

  • 27. Juli 2017

    20:30

    Small Town Killers

    Dänemark 2017
    Regie: Ole Bornedal
    Buch: Ole Bornedal
    Kamera: Dan Laustsen, Linda Wassberg
    Musik: Joachim Holbek
    Darsteller: Ulrich Thomsen, Nicolas Bro, Lene Maria Christensen, Mia Lyhne


    Die Ehen der beiden dänischen Handwerker Ib und Edward haben schon bessere Zeiten gesehen. Ihre Frauen Ingrid und Gritt halten ihre Männer für Witzfiguren, flirten ständig mit dem Tanzlehrer und schlafen lieber auf dem Sofa als mit dem Gatten. Ein Neuanfang muss her, doch die Männer sitzen auf so viel Schwarzgeld, dass eine Scheidung sie bettelarm machen könnte. Ein Auftragskiller soll die ungeliebten Ehefrauen loswerden. Doch die Damen haben längst Wind von diesem Plan bekommen. Schwarze Krimi-Komödie.

    90 Minuten

    Trailer ansehen

Seitenanfang Programmvorschau

Vorankündigungen

Freitag, 08.September

  • 08. September 2017

    19:30

    ARUNDHATI ROY: Das Ministerium des äußersten Glücks

    Literaturhaus Hamburg e.V. und NDR Kultur präsentieren:
    Arundhati Roy stellt ihren Roman »Das Ministerium des äußersten Glücks« vor
    Moderation: Jan Ehlert
    Deutsche Lesung: Marta Dittrich

    Am Fr. 8.September um 19.30 ( Einlaß und Bar ab 18.30 Uhr)
    Karten: An fast allen Vorverkaufsstellen, auf www.literaturhaus-hamburg.de, bei der Ticket-Hotline 0180.60 15 729, in der Buchhandlung Samtleben und ggfs. an der Abendkasse


    20 Jahre nach ihrem Weltbestseller »Der Gott der kleinen Dinge« legt die Man Booker Prize-Trägerin ihren zweiten, nicht minder gewichtigen Roman (S. Fischer; Übersetzung: Anette Grube) vor, der sich aus den aktivistischen Erfahrungen der 1959 geborenen Autorin speist. Mit Hungerstreiks, blutig niedergeschlagenen Massendemonstrationen, militärischen Belagerungen und restriktivem Kastensystem bebildert Roy die moderne indische Geschichte. Ihr Blick fällt vornehmlich auf Kaschmir als von pakistanischen und indischen Herr­schafts­ansprüchen sowie als von hinduistischen und islamischen Reli­gionsträgern gebeuteltes Gebiet. Als Gleichnis für den Kampf um Selbstbestimmtheit dient Roy dabei die Figur der in Delhi lebenden transsexuellen Anjum. »Die Unruhen finden in uns statt. Der Krieg ist in uns«, so beschreibt sich die Identitätserfahrung der in einer marginalisierten Gemeinschaft lebenden Hijras. »Wir können nicht nur mit unseren Körpern gewinnen. Wir müssen auch unsere Seelen rekrutieren«, lautet wiederum das Credo des Unabhängigkeitskämpfers Musa. Als sich Anjums Hoffnungen auf Mutterschaft nicht erfüllen, zieht sich diese auf einen entlegenen Friedhof zurück. Zunächst auf den blanken Gräbern schlafend, errichtet sie ein Gästehaus und darin einen Zufluchtsort »der fallenden Menschen«, an dem sie, als Andere, Hoffnung formiert  –  auch für ein als viel zu dunkel verschrienes Baby.

Sonntag, 24.September

  • 24. September 2017

    15:00

    Zum 60.ten Jahrestag des tragischen Unterganges – DIE PAMIR - Einer der letzten deutschen Großsegler

    Wie versprochen: Die legendäre Windjammer-Kino-Doku von 1959 anläßlich des 60.ten Jahrestages des tragischen Unterganges wieder auf großer Leinwand
    D/S 1959; Regie: Heinrich Klemme; Kamera: Willy Peter Boch ; Hauptfilm und historisches Zusatz-Filmmaterial ca. 120 min

    Die 1905 bei Blohm&Voss in Hamburg gebaute Viermastbark "Pamir" war eines der letzten großen, frachttragenden Segelschiffe. Die Aufnahmen dieser Dokumentation stammen aus dem Jahr 1952 und zeigen das harte Leben der Besatzung an Bord. Ihr tragisches Ende fand die Pamir wenige Jahre später in einem tropischen Wirbelsturm, wobei 80 Seeleute den Tod fanden.
    Achtung: EINLASS AB 14.30 UHR - Wir müssen pünktlich um 15.00 Uhr ablegen, weil das Zeitfenster knapp ist !
    Rolling home: Im Foyer gibt es vorab einen Pott heißen Kaffee und Keksgebäck !
    In Kooperation mit dem Film & Fernsehmuseum Hamburg e.V. www.filmmuseum-hamburg.de


    Am 21. September 1957 sank die Lübecker Viermastbark in einem tropischen Wirbelsturm im Atlantik. Dabei fanden 80 Seeleute den Tod, nur 6 überlebten die Katastrophe, die auch das Ende einer Ära markierte. Das Schwesterschiff Passat wurde nach der Tragödie für immer in Ketten gelegt. In den 50ern längst ein Anachronismus, war die Pamir das letzte große frachttragende Segelschiff auf den Weltmeeren. Dieser abendfüllende s/w-Film ist die letzte Dokumentation über die Pamir und zugleich ein Film über die letzte große Zeit und den Niedergang der frachttragenden Segelschiffe. Er kam 1959 in die Kinos und galt danach nahezu jahrzehntelang als verschollen. Die Aufnahmen entstanden hauptsächlich auf der Reise vom 10.1.-11.6.1952 nach Rio de Janeiro. Das Video schildert das harte und entbehrungsreiche Leben an Bord, so, wie es zu Beginn des Jahrhunderts und bis in die 50er Jahre war. Er zeigt aber auch zahlreiche andere Windjammer, von denen die meisten heute als Segelschulschiffe im neuen Glanz erstrahlen. Seltene Aufnahmen, wie die von japanischen Segelschulschiffen, sind ebenso zu sehen, wie dramatische Szenen von dem schweren Sturm im englischen Kanal, sowie einige bedrückende Aufnahmen von Windjammern, die in den Kriegsjahren durch feindliche Torpedos für immer auf den Meeresgrund geschickt wurden. Die "Pamir" ist ein einzigartiges, zeitgeschichtliches Dokument und ein absolutes Muß für alle Windjammer-Freunde.

    Trailer: DIE PAMIR D/S 1959

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Freitag, 06.Oktober

  • 06. Oktober 2017

    20:00

    HEINZ STRUNK

    Niemand erzählt so unerbittlich und so komisch von Männern und Frauen und von dem, was zwischen ihnen nicht passiert...
    Heinz Strunk liest aus seinem letzten Roman " JÜRGEN ".
    Am Freitag, den 6.Oktober
    Beginn: 20.00 Uhr, Abendkasse, Einlaß und Bar ab 19.00 Uhr
    Karten im Vorverkauf: € 18,00; an der Abendkasse: € 20,00
    Freie Platzwahl.
    Die Karten sind ab Anfang August direkt an der MAGAZIN Kasse zu Öffnungszeiten zu kaufen oder können hier (Button KARTENVORBESTELLUNG) verbindlich bestellt werden. Eine verbindliche Bestellung ist ab August auch über unser Kartentelefon: 040 - 514 30 873 rund um die Uhr möglich.


    Jürgen Dose lebt in Harburg. Er hat es auch sonst nicht immer leicht
    gehabt im Leben; sein Job im Parkhaus verlangt ihm viel ab, und damit
    fängt es erst an. Trotzdem ist für Jürgen das Glas immer halbvoll, er
    glaubt daran, dass wer wagt, gewinnt und er es im Leben eigentlich
    ganz gut getroffen hat. Um es mal deutlich zu sagen: Jürgen ist ein
    ganz armer Willi, nur weiß er das nicht. Das liegt unter anderem daran,
    dass er, abgesehen von seiner bettlägrigen Mutter und Schwester
    Petra vom Pflegedienst, regelmäßigen Kontakt nur zu seinem alten
    Freund Bernd Würmer pflegt, der im Rollstuhl sitzt und sich ununterbrochen
    mit ihm zankt. Auch Bernie muss so einiges im Leben entbehren,
    am schmerzlichsten die Liebe einer Frau. Und da das ja kein Zustand
    ist, beschließen die beiden, was zu tun.
    Verheerende Erfahrungen beim Speed-Dating und mit der Lektüre von
    Fachwerken zum Thema Frauenaufreißen entmutigen die beiden
    Chevaliers d’amour nicht. Da muss man eben den Einsatz erhöhen!
    Eine Reise nach Polen mit der Firma „Eurolove“ kostet allerdings ganz
    schön. Aber heiratswütig sind die da! Schönheitskönige wollen die
    auch nicht. So sitzen Jürgen und Bernie bald im Bus nach Breslau,
    zusammen mit anderen Don Juans. Ob das wohl gut geht?

    Heinz Strunk bei Marcus Lantz

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Sonntag, 08.Oktober

  • 08. Oktober 2017

    10:00

    Literatur - Winter 2017/18

    Buchbesprechungstag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels LV Nord
    Aktuelle Neuerscheinungen Herbst/Winter 2017/2018
    Belletristik und Sachbuch
    Referenten: Dr. Rainer Moritz und Annemarie Stoltenberg

    Beginn: 10.00 Uhr - Ende gegen 14.30 Uhr
    Anmeldung unter Tel.: Beginn: 10.00 Uhr - Ende gegen 14.30 Uhr
    Anmeldung unter Tel.: 040 524 76 73-0


    Zielgruppe
    Alle, die mit Auswahl und Verkauf von Sachbuch und Belletristik befasst sind und alle an Neuerscheinungen interessierten LeserInnen

    Programm
    In vier ebenso unterhaltsamen wie informativen Stunden stellen Dr. Rainer Moritz und Annemarie Stoltenberg rund 80 Neuerscheinungen des Frühjahrs vor. Die Beschreibung und die kritische Bewertung der Novitäten geben Ihnen Anregungen für Beratung und Verkauf.

    Referenten
    Prof. Dr. Rainer Moritz leitet das Literaturhaus Hamburg, ist Autor zahlreicher Bücher und Literaturkritiker für überregionale Medien (Literarische Welt, Neue Zürcher Zeitung, Deutschlandradio Kultur u.a.). Mit Annemarie Stoltenberg tritt er seit 2005 verschiedenenorts bei Buchvorstellungen als »Gemischtes Doppel« auf.

    Annemarie Stoltenberg ist Literaturkritikerin, Autorin, Redakteurin und Reporterin beim NDR-Fernsehen. Sie hat zahlreiche Bücher geschrieben und herausgegeben. Daneben erreicht sie mit ihren Buchvorstellungen eine ständig wachsende Fangemeinde.

Sonntag, 12.November

  • 12. November 2017

    10:00

    Literatur - Winter 2017/18 Kinder & Jugendbuch

    Buchbesprechungstag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels LV Nord

    Termin/Uhrzeit: von 10.00 bis ca. 14.30 Uhr
    Rezensenten: Berit Sibylle Schmidt & Birgit Schollmeyer
    Karten und Anmeldung: Telefon 040 524 76 73-0


    Die Referentin Birgit Schollmeyer stellt auf kompetente und unterhaltsame Weise in Kurzform Novitäten aus dem Bilder-, Kinder- und Jugendbuchbereich vor. Neben einer Gliederung in verschiedene Themenbereiche gibt die Referentin Hilfestellungen, wie z.B. einzelne Titel einer Altersgruppe zuzuordnen sind. Die Beschreibung und kritische Bewertung der Buchinhalte gibt Ihnen Anregungen für Verkaufs- und Beratungsgespräche.

Seitenanfang Programmvorschau