Navigation

Programm für heute, den 01. Juli 2015

Mittwoch, 01.Juli

  • 01. Juli 2015

    18:00

    Die Augen des Engels

    Unknown-1.jpeg

    Großbritannien/Italien/Spanien 2014
    Regie: Michael Winterbottom
    Buch: Paul Viragh, Barbie Latza Nadeau
    Kamera: Hubert Taczanowski
    Musik: Harry Escott
    Darsteller: Daniel Brühl, Kate Beckinsale, Cara Delevingne


    In Siena versucht Regisseur Thomas Lang an frühere Erfolge anzuschließen. In dem Prozess gegen die US-Studentin Jessica, die mit zwei Männern ihre Mitbewohnerin ermordet haben soll, glaubt Lang, den Stoff für einen neuen Film gefunden zu haben. An den Diskussionen um Schuld oder Unschuld will sich der Filmemacher nicht beteiligen. Doch der Fall hinterlässt Spuren bei Lang, der plötzlich besessen eine neue Tätertheorie verfolgt. Kriminaldrama über das Mordmysterium um Amanda Knox. 102 Minuten

    Trailer ansehen

  • 01. Juli 2015

    20:30

    Kiss the Cook - So schmeckt das Leben

    cook.jpg

    USA 2014
    Regie: Jon Favreau
    Buch: Jon Favreau
    Kamera: Kramer Morgenthau
    Musik: Mathieu Schreier
    Darsteller: Jon Favreau, Sofia Vergara, John Leguizamo, Scarlett Johansson, Robert Downey Jr., Dustin Hoffman, Oliver Platt, Bobby Cannavale


    Carl Casper, Chef de Cuisine eines schicken Restaurants in Los Angeles, kündigt seinen guten Job, weil er die ewige Einmischung des Besitzers leid ist. Das bringt ihn näher zu seiner Familie. Denn in Miami tut er sich mit seiner Ex-Frau, seinem Sohn und einem guten Freund zusammen und eröffnet einen Imbiss. Komödie. 114 Minuten

    Trailer ansehen

Seitenanfang Programmvorschau

Vorankündigungen

Dienstag, 14.Juli

  • 14. Juli 2015

    20:30

    Ab 13.Juni im MAGAZIN ( Termine siehe Programm ) – Dessau Dancers

    Unknown.jpeg

    Deutschland 2014
    Regie: Jan Martin Scharf
    Buch: Ruth Toma
    Kamera: Felix Novo de Oliveira
    Musik: Marc Collin
    Darsteller: Gordon Kämmerer, Sonja Gerhardt, Oliver Konietzny, Sebastian Jäger, Arved Birnbaum, Rainer Bock, Wolfgang Stumph


    Von der Kritik verrissen - Vom Publikum geliebt Sommer 1985. Die staatliche DDR Filmzensur erkennt ihren kapitalen Fehler. Sie hatte den amerikanischen Breakdance-Film “Beatstreet“ zur Aufführung in den DDR Kinos zugelassen. Die Jugend stürmte die Kinos und das erkannte Freiheitsgefühl ließ die bunten Streetdance-Gruppen in allen Winkeln der grauen Republik wie Pilze aus dem Boden schießen. Die tattrige Genossenführung sah eine schlimme Jugendrevolte aufkommen. GOODBYE LENIN in der SONNENALLEE. Statt wie üblich mit Bautzen und Studienverbot zu drohen, versuchte man die Jugendlichen mit TV-Auftritten bei “Ein Kessel Buntes“ und FDJ Veranstaltungen zu ködern und auf Kurs zu trimmen und “diesen imperialistischen Brechtanz“ den Arbeitern und Bauern dort als “sozialistischen Schautanz mit akrobatischen Einlagen“ zu verkaufen. Eine herrlich bunt-ostalgisch ausgestattete Komödie, basierend auf wahren Ereignissen. 90 Minuten

    Trailer ansehen

Seitenanfang Programmvorschau