Navigation

Programm für heute, den 26. März 2017

Sonntag, 26.März

  • 26. März 2017

    11:00

    Matinée – Der junge Karl Marx

    Frankreich/Deutschland/Belgien 2016
    Regie: Raoul Peck
    Buch: Pascal Bonitzer, Raoul Peck
    Kamera: Kolja Brandt
    Musik: Alexei Aigui
    Darsteller: August Diehl, Stefan Konarske, Vicky Krieps, Alexander Scheer, Olivier Gourmet


    Paris 1844: Der 26-jährige Karl Marx lebt mit seiner Frau Jenny im französischen Exil. Als Marx dort dem jungen Friedrich Engels vorgestellt wird, hat der notorisch bankrotte Familienvater für den Bourgeois nur Verachtung übrig. Doch Engels hat gerade über die Verelendung des englischen Proletariats geschrieben - das letzte Puzzlestück, das Marx zu einer Beschreibung der Krise noch fehlt. Zusammen mit Jenny erarbeiten die beiden Schriften, welche die Revolution entzünden sollen. Historienfilm.

    118 Minuten

    Trailer ansehen

  • 26. März 2017

    15:00

    Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe

    Frankreich 2016
    Regie: Nicole Garcia
    Buch: Jacques Fieschi
    Kamera: Christophe Beaucarne
    Musik: Daniel Pemberton
    Darsteller: Marion Cotillard, Louis Garrel, Alex Brendemühl, Victoire Du Bois


    Frankreich, Anfang der vierziger Jahre. Die Bauerntochter Gabrielle ist von der Sehnsucht erfüllt, die große Liebe zu erfahren. Doch mit ihren glühenden Liebesbriefen vertreibt die Leidenschaftliche jeden Verehrer. Große Gefühle für den verheirateten Dorflehrer sind ebenfalls nicht zielführend. Erst nach vielen Jahren in einer unglücklichen Vernunftehe scheint Gabrielle ein spätes Glück zu winken. Drama nach dem Roman "Die Frau im Mond" von Milena Agus.

    121 Minuten

    Trailer ansehen

  • 26. März 2017

    17:30

    Silence

    USA/Japan/Mexiko 2016
    Regie: Martin Scorsese
    Buch: Jay Cocks, Martin Scorsese
    Kamera: Rodrigo Prieto
    Musik: Kathryn Kluge, Kim Allen Kluge
    Darsteller: Andrew Garfield, Adam Driver, Liam Neeson, Tadanobu Asano


    1638 brechen die Pater Sebastião Rodrigues und Francisco Garupe von Portugal nach dem von der westlichen Welt abgeschotteten Japan auf, um der Wahrheit hinter den Gerüchten nachzugehen, dass ihr berühmter Lehrer Cristóvão Ferreira seinem Glauben abgeschworen habe. Nach der Ankunft erleben die beiden die rigorose und brutale Verfolgung der Christen durch die japanischen Machthaber. Historisches Drama, basierend auf dem Roman "Schweigen" von Shusaku Endo.

    162 Minuten

    Trailer ansehen

  • 26. März 2017

    20:30

    La La Land

    USA 2016
    Regie: Damien Gazelle
    Buch: Damien Gazelle
    Kamera: Linus Sandgren
    Musik: Justin Hurwitz
    Darsteller: Ryan Gosling, Emma Stone, John Legend, J. K. Simmons


    Die Schauspielerin Mia und der Jazzmusiker Sebastian suchen das große Glück in Los Angeles. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser, und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft und genießen den Zauber der jungen Liebe in "La La Land" – der Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen. Tragikomödie.

    128 Minuten

    Trailer ansehen

Seitenanfang Programmvorschau

Vorankündigungen

Freitag, 31.März

  • 31. März 2017

    20:00

    Hans-Christoph Blumenberg zum 70.ten – DER SOMMER DES SAMURAI

    Hans-Christoph Blumenberg zum 70.ten ! Eröffnungsveranstaltung mit H.C.Blumenberg und Gästen
    DREHORT: HAMBURG und das MAGAZIN zeigen eine kleine Werkschau der Hamburg Filme des bekannten Autors, Filmkritikers und Regisseurs. Bei uns laufen seine drei Hamburg Filme: DER SOMMER DES SAMURAI (31.3. 20.00), IN MEINEM HERZEN, SCHATZ (2.4. 15.00) und TAUSEND AUGEN (4.4. 20.30).
    DREHORT: HAMBURG zeigt drei weitere Blumenberg Filme anschließend im B-MOVIE Kino auf St.Pauli:
    - Freitag, den 07. April 2017, 20:30 Uhr “Rotwang muss weg”
    - Freitag, den 14. April 2017, 20:30 Uhr “Beim nächsten Kuss knall ich ihn nieder”
    - Freitag, den 05. Mai 2017, 20:30 Uhr “Planet der Kannibalen”

    Diese Hommage wird freundlich unterstützt von der FILMFÖRDERUNG HAMBURG/SCHLESWIG HOLSTEIN GmbH

    Der Sommer des Samurai D 1986
    Eine mysteriöse Einbruchsserie bei hochprominenten und korrupten Honoratioren der Stadt beschäftigt die Hamburger Polizei. Bei jedem Einbruch werden japanische Schriftzeichen hinterlassen... D: Cornelia Froboess, Peter Kraus, Nadja Tiller u.v.a.
    Eröffnungsempfang in Anwesenheit des Regisseurs und Gästen: Fr. 31.März um 20.00 Uhr


    Der Sommer des Samurai D 1986
    Eine mysteriöse Einbruchsserie bei hochprominenten und korrupten Honoratioren der Stadt beschäftigt die Hamburger Polizei. Bei jedem Einbruch werden japanische Schriftzeichen hinterlassen... D: Cornelia Froboess, Peter Kraus, Nadja Tiller u.v.a.
    Eröffnungsempfang in Anwesenheit des Regisseurs und Gästen: Fr. 31.März um 20.00 Uhr

    Trailer zur Blumenberg Hommage

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Samstag, 01.April

  • 01. April 2017

    20:00

    Andreas Altmann

    Gebrauchsanweisung für das Leben
    Andreas Altmann einmal mehr bei uns als gerngesehender Gast auf der MAGAZIN Bühne. Dieses Mal liest er aus seinem dann gerade erschienenem Buch “ Gebrauchsanweisung für das Leben “. Wer Altmann schon einmal erlebt hat, weiß dass es wieder ein sehr interessanter Abend zu werden verspricht...

    Die Karten kosten im VVK € 15,00 ; an der Abendkasse € 17,00

    Karten können an der MAGAZIN Kasse direkt gekauft werden.
    Verbindliche Reservierungen sind über unsere Webseite (Karten-Button) oder unser Karten-Telefon: 040 - 514 30 873 möglich.


    Eine sinnliche und sprachgewaltige Liebeserklärung an das Leben
    Was für ein Übermut, ein Buch mit einem solchen Titel zu schreiben: »Gebrauchsanweisung für das Leben«. Wie soll ein Autor mit dem schwerwiegendsten, dem geheimnisvollsten, dem unfassbarsten und sensationellsten Wort umgehen, das je in einer Sprache vorkam? Hinter welchen fünf Buchstaben stehen mehr Fragezeichen? Mehr Glück? Mehr Abgründe? Mehr Heldentaten und Niedertracht? Mehr Genialität und Irrsinn? Was ist teurer für den einen, und was könnte nicht billiger und wertloser sein für einen anderen? Was behüten Menschen mit mehr Macht, und was vernichten sie mit gleicher Vehemenz? Das LEBEN, klar. Andreas Altmann hat es trotzdem versucht. In zentralen Begriffen umkreist er das, was das Leben ausmacht. Es geht um nichts weniger als Liebe und Schmerz, um Abenteuer und Freundschaften, Einsamkeit, Religion und den Tod, um Heimat und Sprache. Und um das Reisen und die Erlebnisse, die der Autor auf der ganzen Welt gesammelt hat. Und was immer man in diesen Text hineinlesen will, am Ende jeder Seite erinnert er den Leser an etwas, was mancher so leichtsinnig vergisst: Das Leben will belohnt werden, hat es doch gerade mich ausgesucht!

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Sonntag, 02.April

  • 02. April 2017

    15:00

    Hans-Christoph Blumenberg zum 70.ten – IN MEINEM HERZEN, SCHATZ ...

    Hans-Christoph Blumenberg zum 70.ten !
    DREHORT: HAMBURG und das MAGAZIN zeigen eine kleine Werkschau der Hamburg Filme des bekannten Autors, Filmkritikers und Regisseurs. Bei uns laufen seine drei Hamburg Filme: DER SOMMER DES SAMURAI (31.3. 20.00), IN MEINEM HERZEN, SCHATZ (2.4. 15.00) und TAUSEND AUGEN (4.4. 20.30).
    DREHORT: HAMBURG zeigt drei weitere Blumenberg Filme anschließend im B-MOVIE Kino auf St.Pauli:
    - Freitag, den 07. April 2017, 20:30 Uhr “Rotwang muss weg”
    - Freitag, den 14. April 2017, 20:30 Uhr “Beim nächsten Kuss knall ich ihn nieder”
    - Freitag, den 05. Mai 2017, 20:30 Uhr “Planet der Kannibalen”

    Diese Hommage wird freundlich unterstützt von der FILMFÖRDERUNG HAMBURG/SCHLESWIG HOLSTEIN GmbH

    IN MEINEM HERZEN, SCHATZ
    Hans Albers - einer der wirklich großen Stars der deutschen Filmgeschichte. Auch über 30 Jahre nach seinem Tod (1960) ist die Anziehungskraft dieses Schauspielers und Sängers ungebrochen. Er war DER SIEGER, DER DRAUFGÄNGER, war MÜNCHHAUSEN, der Lügenbaron, alles in einer brisanten Mischung aus Lebenslust, Melancholie und Ironie. In knapp 70 Jahren hat er über 150 Filme gedreht. Der BLONDE HANS erzählt aus seinem Leben. Freunde und Fans erinnern sich. In teilweise unveröffentlichten Ton- und Bildaufnahmen wird er in seiner Zeit lebendig. D 1989; R: Hans-Christoph Blumenberg; D: Ulrich Tukur, Ilse Werner, Annete Kremer, Bernhard Weber und viele Hamburger Stars


    Ein Film über Hans Albers von Hans-Christoph Blumenberg und sehr viel mehr, weil er kein konventioneller Porträtfilm ist, sondern in seinen Bildern und Tönen eigene Wege geht. All die bekannten Lieder, die Albers gesungen hat, werden hier von Ulrich Tukur vorgetragen: ironisch, spielerisch, in die Gegenwart geholt. Und Ilse Werner singt und pfeift, obwohl sie nicht mehr die jüngste war, als der Film gedreht wurde. Über weite Strecken ist dies ein wunderbarer Musikfilm. Es ist außerdem ein Film über die Stadt, in der Albers noch heute in der Erinnerung verortet wird, obwohl er ab 1933 am Starnberger See gewohnt hat: ein Film über Hamburg, wo es den Hafen, St. Pauli, die Reeperbahn, die Große Freiheit und das Hotel Atlantic gibt, in dem für ihn immer eine Suite reserviert war. Wir sehen keine Ausschnitte aus Albers-Filmen, aber Zeitzeugen erzählen von Begegnungen: sein Chauffeur, der ihn kurz vor seinem Tod noch einmal um den Starnberger See fuhr, der Regisseur Geza von Cziffra, die Schauspielerin Ilse Werner, ein Sammler, der stolz zwei Albers-Kostüme präsentiert. Es gibt keinen erklärenden Kommentar, keine Chronologie, sondern viele Stimmen, Zeitsprünge und dokumentarische Bilder aus Hamburg, die ich bisher nicht kannte. Sie verbinden sich bestens mit den aktuellen Aufnahmen, die Jörg Schmidt-Reitwein aufgenommen hat, ein herausragender Kameramann des neuen deutschen Films. Gedreht im Format 1:1,37, schwarzweiß. Am Ende hören wir die Stimme von Helmut Käutner, der 1960 auf dem Friedhof Ohlsdorf eine sehr berührende Grabrede auf Hans Albers gehalten hat. Ihm ist dieser Film auch gewidmet.

    Trailer zur Blumenberg Hommage

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Dienstag, 04.April

  • 04. April 2017

    20:30

    Hans-Christoph Blumenberg zum 70.ten – TAUSEND AUGEN

    Hans-Christoph Blumenberg zum 70.ten !
    DREHORT: HAMBURG und das MAGAZIN zeigen eine kleine Werkschau der Hamburg Filme des bekannten Autors, Filmkritikers und Regisseurs. Bei uns laufen seine drei Hamburg Filme: DER SOMMER DES SAMURAI (31.3. 20.00), IN MEINEM HERZEN, SCHATZ (2.4. 15.00) und TAUSEND AUGEN (4.4. 20.30).
    DREHORT: HAMBURG zeigt drei weitere Blumenberg Filme anschließend im B-MOVIE Kino auf St.Pauli:
    - Freitag, den 07. April 2017, 20:30 Uhr “Rotwang muss weg”
    - Freitag, den 14. April 2017, 20:30 Uhr “Beim nächsten Kuss knall ich ihn nieder”
    - Freitag, den 05. Mai 2017, 20:30 Uhr “Planet der Kannibalen”

    Diese Hommage wird freundlich unterstützt von der FILMFÖRDERUNG HAMBURG/SCHLESWIG HOLSTEIN GmbH

    TAUSEND AUGEN
    Gabriele (Barbara Rudnik) ist Studentin, träumt von Australien, wo ihr Freund lebt, und arbeitet nachts, um die Reise dorthin zu finanzieren, in einer Peepshow. Ihr einziger echter Vertrauter in Hamburg ist ein Taxifahrer (Peter Kraus), den sie einmal in Australien getroffen hat. Der Geschäftsführer der Peepshow, Arnold (Armin Müller-Stahl), der zur Arbeit immer eine schlohweiße Vollhaarperücke aufzieht, ist heimlich in sie verliebt, was die an der Kasse sitzende Angestellte (Karin Baal) eifersüchtig macht, mit der er mal zusammen war und die ihn immer noch liebt. Aber die größere Gefahr kommt von einer ganz anderen Seite, denn die Peepshow ist nur Tarnung für das eigentliche Geschäft: Video-Piraterie. Als Arnold aussteigen will, hetzt ihm die Chefin des Business‘ (Gudrun Landgrebe im strengen Männeroutfit) ihren stummen Killer (Trio-Drummer Peter Behrens) auf den Hals.
    D 1984; R: Hans-Christoph Blumenberg; D: Barabara Rudnik, Karin Baal, Peter Kraus, Gudrun Landgrebe, Hannelore Hoger, Armin Mueller-Stahl, Wim Wenders



    TAUSEND AUGEN
    Gabriele (Barbara Rudnik) ist Studentin, träumt von Australien, wo ihr Freund lebt, und arbeitet nachts, um die Reise dorthin zu finanzieren, in einer Peepshow. Ihr einziger echter Vertrauter in Hamburg ist ein Taxifahrer (Peter Kraus), den sie einmal in Australien getroffen hat. Der Geschäftsführer der Peepshow, Arnold (Armin Müller-Stahl), der zur Arbeit immer eine schlohweiße Vollhaarperücke aufzieht, ist heimlich in sie verliebt, was die an der Kasse sitzende Angestellte (Karin Baal) eifersüchtig macht, mit der er mal zusammen war und die ihn immer noch liebt. Aber die größere Gefahr kommt von einer ganz anderen Seite, denn die Peepshow ist nur Tarnung für das eigentliche Geschäft: Video-Piraterie. Als Arnold aussteigen will, hetzt ihm die Chefin des Business‘ (Gudrun Landgrebe im strengen Männeroutfit) ihren stummen Killer (Trio-Drummer Peter Behrens) auf den Hals.
    D 1984; R: Hans-Christoph Blumenberg; D: Barabara Rudnik, Karin Baal, Peter Kraus, Gudrun Landgrebe, Hannelore Hoger, Armin Mueller-Stahl, Wim Wenders

    Trailer

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Donnerstag, 13.April

  • 13. April 2017

    20:30

    MONTY PYTHON DOUBLE - FEATURE

    Das Leben des Brian & Die Ritter der Kokosnuss
    Wohl einer der bekanntesten MAGAZIN Klassiker, das Monty Python Doppelprogramm.
    Am heutigen Grün-Donnerstag noch einmal ein bißchen Hexe anzünden, das Jesukind preisen und “schwule Engländer“ von der Burg jagen...
    Bei den Pythons nimmt keiner nichts ernst und jeder alles auf`s Korn.


    Doppelprogramm, Beginn 20.30 Uhr Eintritt: € 10,00

    DAS LEBEN DES BRIAN
    Das Leben des Brian (Originaltitel: Monty Python’s Life of Brian) ist ein Film des britischen Comedy-Teams Monty Python aus dem Jahr 1979. Der Film erzählt die Geschichte des Juden Brian Cohen, der am selben Tag wie Jesus Christus geboren wurde und fälschlicherweise für den Messias gehalten wird. Die Satire über den religiösen Wahnsinn erregte insbesondere christliche Gruppen, denen es gelang den Film in einigen Ländern zeitweise verbieten zu lassen. Trotzdem (oder auch deswegen) wurde "Das Leben des Brian" zu einem großen Kassenerfolg. Der Film genießt heute Kultstatuts und ist ein Symbol für den künstlerischen Kampf gegen religiöse Intoleranz.

    DIE RITTER DER KOKOSNUSS

    Nebel weht über das schottische Hochland. Hinter einem Hügel tauchen zwei seltsame Gestalten auf, König Arthur und sein Knappe Patsy. Arthur sammelt Ritter für seine Tafelrunde. Ohne Pferde - sie streiken gerade - ist das äußerst mühsam. Patsy stolpert schwer bepackt hinterher und erzeugt mit zwei halben Kokosnuss-Schalen Pferdegetrappel. Obwohl es den Untertanen zunächst am notwendigen Untertanengeist mangelt, trommelt Arthur schließlich eine mehr oder weniger wackere Truppe zusammen.

    Auf der Jagd nach dem Heiligen Gral trennen sich die Wege der Ritter zeitweise, so dass jeder Recke ein eigenes haarsträubend-komisches Abenteuer erleben darf. Sir Bedevere und King Arthur müssen die Ritter, die Ni sagen, überlisten. Sir Lancelot kämpft sich durch eine Hochzeitsgesellschaft. Sir Robin plagt sich mit seinem Minnesänger und einem dreiköpfigen Riesen herum. Und Sir Galahad findet sich bei seiner Suche nach dem Heiligen Gral plötzlich in einer Burg voller unbefriedigter Frauen wieder...

    Das finstere Mittelalter ist in diesem aberwitzigen Ritterdrama wirklich stockfinster. Alles wird durch den Kakao gezogen, selbst Gottvater wird einbezogen: In einer Trickfilmeinlage erscheint er dem König und seinen Mannen über einem Dornbusch und weist ihnen den rechten Weg. Zu guter Letzt wird Arthur noch von englischen Polizisten verhaftet.

    Trailer

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Donnerstag, 20.April

  • 20. April 2017

    19:30

    HIGH VOLTAGE - JOSTEIN GAARDER

    stellt seinen neuen Roman “ Ein treuer Freund“ vor
    Eine Veranstaltung des LITERATURHAUS HAMBURG E.V. und der STROMNETZ HAMBURG GmbH
    Karten gibt es ab 15.3. über die Webseiten:
    www.literaturhaus-hamburg.de und www.high-voltage.hamburg
    und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
    Donnerstag, 20.April um 19.30 Uhr Einlaß und Bar ab 18.30 Uhr
    Bitte beachten: Es gibt KEINEN Kartenvorverkauf über das MAGAZIN !


    HIGH VOLTAGE – JOSTEIN GAARDER
    stellt seinen neuen Roman »Ein treuer Freund« vor
    Jakop Jacobsen ist seit seiner Jugend in einem abgelegenen Tal in Norwegen stets ein Einzelgänger gewesen. Sein bester Freund Pelle ist eine Handpuppe, mit der er lange Gesprächem führt und die deutlich schlagfertiger ist als er selbst. Und er hat ein merkwürdiges Hobby:
    Jakop geht gern auf fremde Beerdigungen. Er gibt sich dort als Freund des Toten aus, bei den Familien der Toten fühlt er sich wohl. Dumm nur, wenn jemand sein falsches Spiel durchschaut ...
    So wie Agnes. Jakop verliebt sich in sie und hofft, dass sie ihn trotz seiner Eigenart
    und des vorlauten Pelle erhört.
    »Ein treuer Freund« (Hanser; Übersetzung: Gabriele Haefs) ist ein philosophischer
    Schelmenroman, eine herrlich schräge Liebesgeschichte. Jostein Gaarder, 1993 berühmt geworden durch den internationalen Bestseller »Sofies Welt«, hat mit »Ein treuer Freund« eines seiner schönsten, anrührendsten Bücher geschrieben.
    Moderation: Margarete von Schwarzkopf
    Deutsche Lesung: Sascha Rotermund

Samstag, 13.Mai

  • 13. Mai 2017

    20:00

    Zum Andenken an Roger Willemsen

    "Wer wir waren" eine Lesung mit Christian Brückner

    Roger Willemsens letztes Buch sollte ›Wer wir waren‹ heißen. Es sollte die Versäumnisse der Gegenwart aus der Perspektive derjenigen erzählen, die nach uns leben werden. Dieses Buch werden wir nie lesen können. Umso stärker wirkt eine Rede, die Roger Willemsen noch im Juli 2015 gehalten hat: Sie ist nicht nur das melancholische Resümee und die scharfe Analyse eines außergewöhnlichen Zeitgenossen, sondern zugleich das leidenschaftliche Plädoyer für eine »Abspaltung aus der Rasanz der Zeit«. Sie ist ein Aufruf an die nächste Generation, sich nicht einverstanden zu erklären.

    Roger Willemsen hat diese Rede am 24. Juli 2015 gehalten. Es war sein letzter öffentlicher Auftritt.
    »Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten.«
    Roger Willemsen


    Sa. 13.Mai um 20.00 Uhr -- Einlaß und Bar ab: 19.00 Uhr

    Eintritt: Im Vorverkauf € 15,00 Abendkasse: € 17,00

    Karten ab 20.2. direkt an der Kasse des MAGAZIN zu kaufen
    oder
    verbindliche Vorbestellungen auf unserer Webseite oder über das Kartentelefon: 040 - 514 30 873


    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Sonntag, 08.Oktober

  • 08. Oktober 2017

    10:00

    Literatur - Winter 2017/18

    Buchbesprechungstag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels LV Nord
    Aktuelle Neuerscheinungen Herbst/Winter 2017/2018
    Belletristik und Sachbuch
    Referenten: Dr. Rainer Moritz und Annemarie Stoltenberg

    Beginn: 10.00 Uhr - Ende gegen 14.30 Uhr
    Anmeldung unter Tel.: Beginn: 10.00 Uhr - Ende gegen 14.30 Uhr
    Anmeldung unter Tel.: 040 524 76 73-0


    Zielgruppe
    Alle, die mit Auswahl und Verkauf von Sachbuch und Belletristik befasst sind und alle an Neuerscheinungen interessierten LeserInnen

    Programm
    In vier ebenso unterhaltsamen wie informativen Stunden stellen Dr. Rainer Moritz und Annemarie Stoltenberg rund 80 Neuerscheinungen des Frühjahrs vor. Die Beschreibung und die kritische Bewertung der Novitäten geben Ihnen Anregungen für Beratung und Verkauf.

    Referenten
    Prof. Dr. Rainer Moritz leitet das Literaturhaus Hamburg, ist Autor zahlreicher Bücher und Literaturkritiker für überregionale Medien (Literarische Welt, Neue Zürcher Zeitung, Deutschlandradio Kultur u.a.). Mit Annemarie Stoltenberg tritt er seit 2005 verschiedenenorts bei Buchvorstellungen als »Gemischtes Doppel« auf.

    Annemarie Stoltenberg ist Literaturkritikerin, Autorin, Redakteurin und Reporterin beim NDR-Fernsehen. Sie hat zahlreiche Bücher geschrieben und herausgegeben. Daneben erreicht sie mit ihren Buchvorstellungen eine ständig wachsende Fangemeinde.

Sonntag, 12.November

  • 12. November 2017

    10:00

    Literatur - Winter 2017/18 Kinder & Jugendbuch

    Buchbesprechungstag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels LV Nord

    Termin/Uhrzeit: von 10.00 bis ca. 14.30 Uhr
    Rezensenten: Berit Sibylle Schmidt & Birgit Schollmeyer
    Karten und Anmeldung: Telefon 040 524 76 73-0


    Die Referentin Birgit Schollmeyer stellt auf kompetente und unterhaltsame Weise in Kurzform Novitäten aus dem Bilder-, Kinder- und Jugendbuchbereich vor. Neben einer Gliederung in verschiedene Themenbereiche gibt die Referentin Hilfestellungen, wie z.B. einzelne Titel einer Altersgruppe zuzuordnen sind. Die Beschreibung und kritische Bewertung der Buchinhalte gibt Ihnen Anregungen für Verkaufs- und Beratungsgespräche.

Seitenanfang Programmvorschau