MAGAZIN-Filmkunsttheater

Ta­ges­pro­gramm Pro­gramm­vor­schau Son­der­ver­an­stal­tun­gen

Heute, 18. Januar 2020

Samstag 18. Januar

  • 15:30

    18. Januar 2020

    Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

    Deutschland 2019
    Regie: Caroline Link
    Buch: Caroline Link, Anna Brüggemann
    Kamera: Bella Halben
    Musik: Volker Bertelmann
    Darsteller: Riva Krymalowski, Marinus Hohmann, Carla Juri, Oliver Masucci, Ursula Werner, Justus von Dohnányi, Anne Bennent, Benjamin Sadler


    Berlin 1933: Anna ist erst neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert. Um den Nazis zu entkommen, muss ihr Vater nach Zürich fliehen; seine Familie folgt ihm kurze Zeit später. Anna lässt alles zurück, auch ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen, und muss sich in der Fremde einem neuen Leben voller Herausforderungen und Entbehrungen stellen. Verfilmung des gleichnamigen Jugendbuchs von Judith Kerr.

    119 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 19. Januar 2020 17:30 Uhr
    Montag, 20. Januar 2020 18:00 Uhr
    Dienstag, 21. Januar 2020 16:00 Uhr
    Mittwoch, 22. Januar 2020 18:00 Uhr
    Sonntag, 26. Januar 2020 11:00 Uhr
    Montag, 27. Januar 2020 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 18:00

    18. Januar 2020

    Motherless Brooklyn

    USA 2019
    Regie: Edward Norton
    Buch: Edward Norton
    Kamera: Dick Pope
    Musik: Daniel Pemberton
    Darsteller: Edward Norton, Bruce Willis, Gugu Mbatha-Raw, Bobby Cannavale, Willem Dafoe, Cherry Jones, Alec Baldwin


    New York in den 1950ern: Lionel Essrog, ein einsamer Privatdetektiv mit Tourette-Syndrom, versucht, den Mord an seinem Mentor Frank Minna aufzuklären. Spärliche Hinweise führen ihn in Jazzklubs in Harlem, in die Slums von Brooklyn und schließlich in die Domizile der Mächtigen von New York. Um seinen toten Freund zu ehren, nimmt Lionel den Kampf gegen Gangster, Korruption und den gefährlichsten Mann der Stadt auf – auch, um die Frau zu schützen, die seine eigene Rettung sein könnte. Kriminaldrama nach dem gleichnamigen Roman von Jonathan Lethem.

    145 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Dienstag, 21. Januar 2020 20:30 Uhr
    Mittwoch, 22. Januar 2020 20:30 Uhr

    Trailer ansehen

  • 20:45

    18. Januar 2020

    The Peanut Butter Falcon

    USA 2019
    Regie: Tyler Nilson, Michael Schwartz
    Buch: Tyler Nilson, Michael Schwartz
    Kamera: Nigel Bluck
    Musik: Zachary Dawes, Noam Pikelny, Jonathan Sadoff, Gabe Witcher
    Darsteller: Shia LaBeouf, Dakota Johnson, Zachary Gottsagen, Thomas Haden Church, Bruce Dern, Jon Bernthal, John Hawkes, Yelawolf


    Der 22-jährige Zak will raus aus dem Altenheim, in dem er wegen seines Down-Syndroms sitzt. Die Betreuerin Eleanor aber weiß die Fluchtpläne ihres Schützlings zu durchkreuzen. Angetrieben von seinem Traum, Profi-Wrestler zu werden, gelingt Zak eines Nachts doch noch der Ausbruch. Er freundet sich mit dem zwielichtigen Tyler an, und die beiden ungleichen Männer setzen ihre Reise gemeinsam auf einem Floss fort. Unverhofft bekommen sie Gesellschaft von der hartnäckigen Eleanor ... Abenteuerkomödie.

    93 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Montag, 20. Januar 2020 20:30 Uhr
    Dienstag, 21. Januar 2020 18:30 Uhr

    Trailer ansehen

Programmvorschau

Son­der­ver­an­stal­tun­gen

Sonntag 19. Januar

  • 10:30

    19. Januar 2020

    3. Kinowheel Matinée – Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

    3. KinoWheel Matinée
    USA 2017; R: Theodore Melfi; D:Taraji P. Henson, Octavia Spencer, Janelle Monáe, Kevin Costner, Kirsten Dunst, Jim Parsons, Aldis Hodge, Mahershala Ali, Glen Powell; 127 min
    Eintritt: € 15,00 - Mit dem Erlös wird die Behandlung von Friedensdorf-Kindern aus Krisengebieten im BG Klinikum Hamburg unterstützt.
    Kartenreservierung bitte unter: innerwheelkino@gmail.com



    1962: John Glenn ist der erste Amerikaner, der die Erde in einem Raumschiff komplett umkreist. Das ist ein wichtiger Meilenstein im Kalten Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion, der auch als Wettlauf im All geführt wird – zu einer Zeit, als Weiße und Schwarze in den USA noch per Gesetz getrennt werden und von Geschlechtergleichheit keine Rede sein kann. In der NASA aber, wo neben Glenn vornehmlich andere weiße Männer wie Al Harrison und Paul Stafford den Ton angeben, arbeiten drei schwarze Frauen. Deren Namen kennt kaum jemand, ihr Einfluss jedoch ist groß: Den NASA-Mathematerinnen ist es zu verdanken, dass Glenns Mission sicher und erfolgreich verläuft…
    Hidden Figures erzählt die Geschichte von Katherine Johnson, Dorothy Vaughn und Mary Jackson - herausragende afro-amerikanische Frauen, die bei der NASA gearbeitet haben und in dieser Funktion als brillante Köpfe einer der größten Unternehmungen in der Geschichte gelten: Sie haben den Astronauten John Glenn in die Umlaufbahn geschickt. Eine fantastische Errungenschaft, die der Nation neues Selbstbewusstsein gab, das Rennen im Weltall neu definitierte und die Welt aufrüttelte. Dieses visionäre Trio überschritt Geschlechts- und Rassengrenzen.

    Trailer HIDDEN FIGURES

  • 15:00

    19. Januar 2020

    MAGAZIN Filmkunst & Kultur in Winterhude e.V. – Von der Alsterquelle bis zum Süllberg

    Unsere Stadt im Kultur- und Werbefilm der 50er & 60er Jahre
    Verschollene Kino-Kulturfilme und Hamburger Werbefilme aus den 50+60er Jahren. Eine weitere, unterhaltsame und informative Kollage aus den vom Verfall bedrohten Perlen des Hamburger Filmerbes. Eine höchst amüsante Zeitreise durch unserer Hamburg damals, wie sie diese so nicht im Fernsehen erleben können.

    In Zusammenarbeit mit dem Film & Fernsehmuseum Hamburg und freundlich unterstützt von der Filmförderung Hamburg/Schleswig-Holstein GmbH


    Trailer: Von der Alsterquelle....

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Samstag 25. Januar

  • 19:00

    25. Januar 2020

    Abenteuer Horizont – Stefan Schulz - Süd-Afrika in 3D


    Multivisionsvortrag
    Tickets an der Kinokasse und über den Veranstalter


    +++ Für diesen Vortrag brauchst Du eine zirkulare 3D Brille. Die meisten 3D Brillen, die für 3D Fernseher oder 3D Kinofilme funktionieren sind dafür geeignet, solange sie keine sogenannten Shutter-Fernsehbrillen sind. Du kannst auch für 1,50 € eine Brille kaufen, die wir Dir vor Ort aushändigen. Vor Beginn der Veranstaltung wird es die Möglichkeit geben, die eigene Brille zu testen. +++

    Begleiten Sie den bekannten 3D Fotografen und Filmemacher Stephan Schulz auf eine imposante Traumreise durchs südliche Afrika. Aus der Luft, an Land und unter Wasser! Sie beginnt in Kapstadt und endet auf dem Gipfel des Kilimanjaro. Dazwischen liegen bekannte Traumziele wie die roten Dünen der Namibwüste, die donnernden Victoriafälle oder die gigantische Gnu-Migration der Serengeti.

    Noch spannender sind die unbekannteren Seiten wie die bunten Unterwasserwelten des Tanganjika- und Malawisees oder die südafrikanische Wild Coast mit ihrem Sardine Run – dem spektakulärsten Tierereignis des Kontinents. Jedes Jahr im südafrikanischen Winter ziehen gigantische Sardinenschwärme an Südafrikas Ostküste entlang und locken mit Haien, Delfinen und Kaptölpeln eine riesige Armada von Räubern an. Das größte Zusammentreffen von Jägern und Gejagten auf unserem Planeten.

    An den großartigsten Naturschauplätzen mit ihren ergreifenden Jagden, Dramen, Kämpfen aber auch romantischen und lustigen Aspekten begegnete Stephan Schulz nicht nur den Big Five sondern auch Menschen, die dort hinter den Kulissen agieren – als Löwenforscher, Haiflüsterer oder Betreiber einer Tierauffangstation. Oder den Naturvölkern, die versuchen ihren Lebensraum mit der Wildnis zu teilen. Eingehende Reportagen vermitteln tiefere Einblicke in die Konflikte und Probleme, die sich dahinter abspielen.

    Vier Jahre Produktionszeit! Stephan Schulz gelang es in diesem Projekt, die spannendsten Über- UND Unterwasserwelten Afrikas zu filmen. Dies ist um so interessanter, weil damit auch die beiden größten Tiermigrationen der Welt unmittelbar verbunden sind. Kaum jemand hat Afrika bislang aus diesem Anspruch heraus dokumentiert.

    Kommen Sie mit auf eine packend erzählte Reise voller Emotionen und präsentiert in brillanter 3D Projektion – ein plastisch-visuelles Erlebnis wie es live auf der Bühne einzigartig im deutschsprachigen Raum ist!

    Trailer

Mittwoch 29. Januar

  • 18:00

    29. Januar 2020

    46 Jahre MAGAZIN - Die Kultfilme – Die Ferien des Monsieur Hulot

    46 Jahre MAGAZIN
    F 1953; B+R: Jacques Tati; D: Jacques Tati, Nathalie Pascaud, Micheline Rolla; s/w; ca. 90 min


    Der etwas schusselige Monsieur Hulot macht in einem kleinen Badeort Ferien. Während die übrigen Gäste, darunter auch Deutsche und Briten, ihren üblichen Urlaubsvergnügungen nachgehen, stiftet Hulot an jeder Ecke Chaos an. Zum einen nervt er die Mitbewohner der Pension mit seiner Jazz-Musik und seinem lauten Wagen. Auch sein Appartement ist nicht vor ihm sicher und er demoliert fast die gesamte Einrichtung, als er eigentlich nur ein Bild gerade rücken will. Als er dann beim Tennisspielen alle Gäste besiegt, ohne je zuvor Tennis gespielt zu haben, erstaunt er die anderen Gäste ebenso wie im Tischtennisspiel mit einem deutschen Jungen. Später platzt er in eine unliebsame Kartenspielrunde, wird von Hunden verfolgt und trifft auf ein liebreizendes Mädchen namens Martine.

    Trailer (1966)

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

  • 20:30

    29. Januar 2020

    46 Jahre MAGAZIN - Die Kultfilme – Die Entführer lassen grüßen

    46 Jahre MAGAZIN
    F/It 1972; R: Claude Lelouch; D: Lino Ventura, Charles Denner, Johnny Hallyday, Jacques Brel, Aldo Maccione; ca. 121min


    Ende der sechziger Jahre sieht sich ein französisches Gaunerquartett durch die veränderten Zeiten genötigt, sich auf Gewinn bringende Entführungen umzustellen. Die Männer entführen auf dessen Wunsch den Sänger Johnny Halliday, im Auftrag einer südamerikanischen Guerillabewegung den Schweizer Botschafter und dann kurzerhand den Widerstandschef persönlich. Sie bitten um Asyl in einem afrikanischen Land und entführen, um für die Zukunft ausgesorgt zu haben, zu guter Letzt den Papst.

    Trailer

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Freitag 31. Januar

  • 20:30

    31. Januar 2020

    46 Jahre MAGAZIN - Die Kultfilme – THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW

    46 Jahre MAGAZIN
    USA 1975; R: Jim Sherman; D: Tim Curry, Susan Sarandon, Barry Bostwick, Richard O´Brian, Patricia Quinn, Peter Hinwood, Meat Loaf und Jonathan Adams als Dr.Everett Scott

    Karten ab 13.Januar jederzeit an der Kinokasse verfügbar. Also keinen Stress - lieber Straps !
    Ganz wichtig:
    Vorbestellte Karten MÜSSEN bis zum 29.1. abends abgeholt worden sein, sonst verfällt die Reservierung !!!
    Übrigens: Wer in filmbezogener Verkleidung kommt ( nicht nur ein Hütchen !!!) darf gratis schauen. Aber denkt an einen Mantel, es könnte draußen kalt um das Mieder werden...


    Der KULTFILM schlechthin erblickte im Sommer 1977 im MAGAZIN das Licht der deutschen Leinwand ! Kein Kino wollte den Film spielen und 20th Century Fox bat uns damals händeringend darum, ihn “doch mal einzusetzen“, ohne selbst zu wissen, was daraus später werden würde. Der größte Erfolg und das Baby des MAGAZIN
    Wir kehren zu unseren Wurzeln zurück und zeigen auch dieses Jahr unsere Sing-a-long Version mit den lippensynchronen Songtexten zum lauten Mitsingen und wir erwarten natürlich, dass Sie auch reichlich mit gröhlen.
    “ There´s a light - over at the Frankenstein Place - there´s a light... “
    Sie wissen schon, wie das geht.

    MAGAZIN - Trailer

    Wieviele Karten?

    Ihr Name

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Vorbestellung wird zuerst an die hier angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bestätigen Sie bitte Ihren Reservierungswunsch durch einen Klick auf den Link in der E-Mail, damit Ihre Reservierung verbindlich wird. Sie bekommen anschließend eine weitere Mail mit der Bestätigung Ihrer Reservierung.

Samstag 08. Februar

  • 15:00

    08. Februar 2020

    Der geheime Roman des Monsieur Pick

    Frankreich 2019
    Regie: Rémi Bezançon
    Buch: Rémi Bezançon, Vanessa Portal
    Kamera: Antoine Monod
    Musik: Laurent Perez Del Mar
    Darsteller: Camille Cottin, Fabrice Luchini, Camille Cottin, Alice Isaaz, Bastien Bouillon, Hanna Schygulla, Josiane Stoléru, Astrid Whettnall, Marc Fraize


    In der Bretagne liegt die Bibliothek der zurückgewiesenen Bücher. Hier entdeckt die Verlegerin Daphné ein großartiges Manuskript und publiziert es. Der Roman wird zum Bestseller. Doch der Autor, ein Pizzabäcker, ist bereits tot, und es gibt Zweifel an seiner Urheberschaft. Der Literaturkritiker Jean-Michel glaubt, dass ein Betrug vorliegt und versucht ans Tageslicht zu bringen, wer den Roman wirklich geschrieben hat. Er kommt dem Geheimnis immer näher – und provoziert einen Skandal, der Paris erschüttert. Tragikomödie nach einem Buch von David Foenkinos.

    101 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 09. Februar 2020 18:00 Uhr
    Montag, 10. Februar 2020 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

Sonntag 16. Februar

  • 11:00

    16. Februar 2020

    Matinée – Vom Gießen des Zitronenbaums

    Frankreich/Katar/Deutschland/Kanada/Türkei/Palästina 2019
    Regie: Elia Suleiman
    Buch: Elia Suleiman
    Kamera: Sofian El Fani
    Darsteller: Elia Suleiman, Gael García Bernal, Tarik Kopty, Kareem Ghneim, Grégoire Colin, Vincent Maraval, Stephen McHattie, Raïa Haïdar, Fadi Sakr


    Der Künstler Elia kommt aus Nazareth und muss sich über Land und Leute doch sehr wundern: Schon der eigene Garten und seine Zitronenbäume sind vor den Begehrlichkeiten der Nachbarn nicht sicher. Elia bricht auf, um anderswo heimisch zu werden. Er geht in jene Länder, wo die Frauen frei sind und die Kunst tolerant ist, wo die Parks öffentlich sind und niemand Zitronen stiehlt. Der Künstler wird zum Kundschafter in den westlichsten Metropolen, Paris und New York, und erlebt eine Irrfahrt in die Absurditäten unserer Zeit. Polit-Komödie.

    102 Minuten

    Trailer ansehen

Samstag 22. Februar

  • 15:00

    22. Februar 2020

    Die Kunst der Nächstenliebe

    Frankreich 2018
    Regie: Gilles Legrand
    Buch: Léonore Confino, Gilles Legrand
    Kamera: Pierre Cottereau
    Musik: Armand Amar
    Darsteller: Agnès Jaoui, Alban Ivanov, Tim Seyfi, Claire Sermonne, Michèle Moretti, Philippe Torreton, Eric Viellard, Marie-Julie Baup, Didier Benureau


    Die engagierte Isabelle hilft bei gemeinnützigen Einrichtungen, eilt von einem Bedürftigen zum nächsten, von der Kleiderspende zur Suppenküche. Isabelle ist einfach süchtig nach Wohltätigkeit. Mit viel Leidenschaft unterrichtet sie Lesen und Schreiben in einem Sozialzentrum. In der Parallelklasse unterrichtet die junge Elke, die mit ihren modernen Methoden Alphabetisierungs-Wunder bewirkt. Plötzlich ist es mit Isabelles Sanftmut vorbei, und ihr Eifer gerät außer Kontrolle. Tragikomödie.

    104 Minuten

    Weitere Vorführungen

    Sonntag, 23. Februar 2020 17:30 Uhr
    Mittwoch, 26. Februar 2020 18:00 Uhr

    Trailer ansehen

Sonntag 23. Februar

  • 10:00

    23. Februar 2020

    Bücher-Frühling 2020

    Börsenverein des Deutschen Buchhandels Nord
    Buchbesprechungstag: Belletristik & Sachbuch
    In vier ebenso unterhaltsamen wie informativen Stunden stellen Prof. Dr. Rainer Moritz und Karla Paul rund 72 Neuerscheinungen vor. Die Beschreibung und die kritische Bewertung der Novitäten geben Ihnen Anregungen für neuen Lesestoff im Frühjahr.


    Prof. Dr. Rainer Moritz leitet das Literaturhaus Hamburg, ist Autor zahlreicher Buchpublikationen, Übersetzer, Kritiker und Essayist, (aktuell vor allem für Literarische Welt, Neue Zürcher Zeitung, Deutschlandradio Kultur u.a.). Außerdem ist er Mitglied vieler Literaturpreisjurys, Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland, Vorstandssprecher des Netzwerks der Literaturhäuser und Mitglied der Freien Akademie der Künste, Hamburg.

    Karla Paul ist freiberufliche Journalistin im Kulturbereich. Neben ihrem Blog schreibt sie für verschiedene Magazine, empfiehlt Bücher in der ARD und anderen Medien. Zudem moderiert sie Lesungen und Literaturveranstaltungen und hält Vorträge über Onlinemarketing, SocialMedia und Markenaufbau im Literaturbereich. Über ihre sozialen Kanäle erreicht sie online monatlich über 100.000 Leser. Seit Oktober 2017 ist sie offizielle Lesebotschafterin der STIFTUNG LESEN.

Samstag 07. März

  • 16:00

    07. März 2020

    Abenteuer Horizont – Markus Blum - Australien: Mit Kamelen durchs Outback


    Multivisionsvortrag
    Tickets an der Kinokasse und über den Veranstalter


    Nach ihren Kanada-Reisen wollten Markus und Sabrina Blum mit ihren zwei Töchtern zu einem weiteren Pferde-Abenteuer aufbrechen. Aber eine neue Idee musste her, als die Jüngste eine Pferdeallergie bekam. Der neue Plan: das Outback in Australien zu durchqueren – mit Kamelen und einem Planwagen. Es folgen sechs Monate Vorbereitung vor Ort und eine
    dreimonatige Tour durch beeindruckende Wüstenlandschaften.

    Im November 2016 bricht die Familie Blum nach Australien auf. Während die Kinder Amira und Naira im kleinen südaustralischen Ort Hawker zur Schule gehen, beginnen Sabrina und Markus auf einer Farm ungezähmte, direkt aus der Wüste stammende Kamele zu trainieren. Der Umgang mit den noch wilden, störrischen Tieren und Temperaturen bis zu 50° Celsius, verlangte alles von ihnen ab. Nach sechs Monaten harter Arbeit, grosser Beharrlichkeit und auch vielen Rückschlägen,
    spannen Markus und Sabrina die Kamele vor den eigens dafür gebauten Wagen und ziehen mit ihren Kindern drei Monate lang durch die beeindruckenden Wüstengebiete Australiens. Auch auf diesem Reiseerlebnis vertrauen sie ganz auf sich selbst und auf die Verlässlichkeit der Tiere, weit weg vom Rhythmus des Alltags.

    Trailer

  • 19:00

    07. März 2020

    Abenteuer Horizont – Markus Blum - Kanada: Leben in der Wildnis


    Multivisionsvortrag
    Tickets an der Kinokasse und über den Veranstalter


    Welcher richtige Outdoor-Fan träumt nicht von der legendären Wildnis Kanadas! Sabrina und Markus Blum haben sich genau diesen Traum erfüllt. Inspiriert vom Weltbestseller «Das Schneekind» des Abenteurers Nicolas Vanier geht die Schweizer Familie auf grosse Reise und folgt den Spuren des Schneekindes in dessen Heimat.

    Auf einer Farm erlernen sie den überlebenswichtigen Umgang mit Reit- und Packpferden. Zusammen mit ihrer 18 Monate alten Tochter und fünf frisch erstandenen Pferden reiten sie durch die grandiose Bergwelt ohne auf einen einzigen Menschen zu treffen. Trotz den schwer beladenen Pferden und den mitgeführten Nahrungsmitteln ist die Familie darauf angewiesen, sich von der Natur zu ernähren. Oft besteht ihre Nahrung aus dem, was sie gefangen oder gejagt haben: Fisch, Birk- und Schneehuhn.

    Auf ihrem Weg bestehen sie unzählige Abenteuer, bis sie die traumhaft gelegene kleine Blockhütte am Thukada-See endlich finden. In den vergangenen Jahren hat die junge Familie nicht nur im Sommer und Herbst, sondern auch im tiefen Winter und risikoreichen Frühling in den Cassiar-Bergen in Westkanada gelebt und auch viele Monate im Blockhaus am Thukada-See verbracht.

    Zu traumhaften Bildern und spannenden Filmausschnitten erzählen die «Aussteiger» ihre authentische Geschichte aus der einsamen Wildnis Kanadas.

    Trailer

Samstag 21. März

  • 19:00

    21. März 2020

    Abenteuer Horizont – Reiner Harscher - Schottland: Mystik der Highlands und Inseln


    Multivisionsvortrag
    Tickets an der Kinokasse und über den Veranstalter


    Schottland hautnah auf großer Kinoleinwand erleben: Reiner Harscher, Weltreisender, Fotograf und Filmemacher fasziniert sein Publikum mit der Einzigartigkeit einer wildromantischen Natur, bezaubernder Schlösser und verträumter Seen, – und wer schon immer wissen wollte, wo der Whisky seine Heimat hat und wo das unsichtbar anwesende Seeungeheuer Nessie sein Unwesen treibt, ist in der Leinwand-Show genau richtig. Reiner Harscher präsentiert Schottland als wildromantisches Bilderbuch und gleichfalls als moderne Multivisionsshow mit prächtigen Landschaftspanoramen und spannenden Filmszenen der nordischen Tierwelt.

    Der Zuschauer erlebt die bekannten und faszinierenden verborgenen Gesichter des Landes: Den Mythos der Highlands und die endlos weißen Strände der Hebriden, die Dudelsackspieler des Glencoe genauso wie die Lachsfischer der Isle of Skye. Das einsame Hochland sind der Inbegriff einer wilden Romantik. Fischreiche Lochs unterbrechen Berge und Glens mit violetten Heide- und braunen Moorlandschaften. Majestätische Castles, noch prächtig erhalten oder zu malerischen Ruinen zerfallen, krönen die einsamen Highlands.

    Und dann ist da die schottische Westküste, die sich in ein zauberhaftes Labyrinth zahlloser Buchten aufteilt. Mit der Filmkamera führt Harscher seine Zuschauer durch die atemberaubende Natur der Vogelfelsen der Shetland- und Orkney-Inseln, wo tausende von Vögeln wie riesige Schneeflocken durch die Luft wirbeln. Wer einmal dieses Land kennen gelernt hat, ist seinem Zauber verfallen.

    Auf den abgelegenen äußeren Hebriden erlebte Reiner Harscher eine einsame Welt, wo die Uhren viel langsamer gehen. Er besuchte einen der letzten Inselpoeten in seinem alten Stroh gedeckten Cottage und fotografierte die Tweedweber von Harris. Im grassen Gegensatz zu den verschlafenen äußeren Hebriden steht die Hauptstadt Edinbourgh, die Kulturmetropole verbindet auf lebendige Weise schottische Traditionen mit den Elementen einer modernen Weltstadt. Schottlands Mythos und Zauber wird auf der großen Kinoleinwand geweckt.

    Trailer

Programmvorschau

Melden Sie sich kostenlos an und Sie erhalten das aktuelle Programm monatlich bequem per E-Mail! Mit dem Klick auf den „Eintragen“-Button erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden und stimmen der Zusendung des Programms sowie von Informationen über Sonderreihen und Sonderveranstaltungen zu.