Navigation

Ta­ges­pro­gramm Pro­gramm­vor­schau Son­der­ver­an­stal­tun­gen

Heute, 19. Mai 2019

Sonntag 19. Mai

  • 11:00

    19. Mai 2019

    Matinée – Tea with the Dames - Ein unvergesslicher Nachmittag

    Großbritannien 2018
    Regie: Roger Michell
    Kamera: Eben Bolter
    Dokumentarfilm


    Eileen Atkins, Judi Dench, Joan Plowright und Maggie Smith, die für ihre schauspielerischen Leistungen zu „Dames“ geadelt wurden, treffen sich seit mehr als 50 Jahren in einem Cottage zum Tee. Dort erzählen sie freimütig, mit viel Humor und ohne Sentimentalität von ihren Anfängen auf der Bühne, von prägenden Erfahrungen, den Macken berühmter Kollegen und Ex-Ehemänner sowie vom Lampenfieber. Jede für sich hätte schon genug zu berichten gehabt – zusammen aber ergibt sich ein faszinierendes Bild vierer starker und dabei völlig unterschiedlicher Persönlichkeiten.

    84 Minuten

    Trailer ansehen

  • 15:30

    19. Mai 2019

    Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

    USA/Frankreich 2018
    Regie: Julian Schnabel
    Buch: Jean-Claude Carrière, Julian Schnabel, Louise Kugelberg
    Kamera: Benoît Delhomme
    Musik: Tatiana Lisovskaya
    Darsteller: Willem Dafoe, Rupert Friend, Oscar Isaac, Mads Mikkelsen, Emmanuelle Seigner


    In der Gegend von Arles und Auvers-sur-Oise, wohin sich Vincent van Gogh aus dem hektischen Paris zurückgezogen hat, wird er keineswegs von allen freundlich behandelt. Die Inhaberin des örtlichen Restaurants hat Mitleid mit ihm und schenkt ihm ein Notizbuch für seine Zeichnungen. Andere haben Angst vor seinen Stimmungsschwankungen, und selbst der befreundete Paul Gauguin geht auf Distanz. Allein Vincents Bruder Theo unterstützt ihn unerschütterlich. Dramatisches Biopic.

    111 Minuten

    Trailer ansehen

  • 17:45

    19. Mai 2019

    Ein letzter Job

    Großbritannien 2018
    Regie: James Marsh
    Buch: Joe Penhall
    Kamera: Danny Cohen
    Musik: Benjamin Wallfisch
    Darsteller: Michael Caine, Jim Broadbent, Tom Courtenay, Charlie Cox, Paul Whitehouse, Michael Gambon, Ray Winstone


    Seine alten Freunde sitzen im Knast, die Ehefrau ist unter der Erde, und auch sonst verflucht der Ex-Ganove Brian Reader seinen ereignisarmen Alltag. So juckt es ihn in den Fingern, sich und allen anderen zu beweisen, dass er es immer noch drauf hat. Er versammelt in der Folge eine Riege Krimineller der alten Schule um sich und wagt gemeinsam mit ihnen einen riskanten Coup. Doch es ist einfacher, Beute zu machen, als sie loszuwerden ... Kriminalthriller nach der wahren Geschichte des "Hatton-Garden-Raubes".

    108 Minuten

    Trailer ansehen

  • 20:00

    19. Mai 2019

    Im Netz der Versuchung

    USA 2019
    Regie: Steven Knight
    Buch: Steven Knight
    Kamera: Jess Hall
    Musik: Benjamin Wallfisch
    Darsteller: Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Diane Lane, Djimon Hounsou, Jason Clarke


    Baker Dill hat sich auf eine scheinbar paradiesische Insel zurückgezogen, wo er zusammen mit seinem Maat Duke Touristen zum Hochseefischen ausfährt. Zurück an Land stattet er meist seiner Geliebten Constance einen Besuch ab und beschließt die Abende in der örtlichen Hafenspelunke. Dieser Alltag findet ein unerwartetes Ende, als Baker Dills mysteriöse Ex-Frau Karen erscheint und ihn bittet, um des gemeinsamen Sohnes willen ihren gewalttätigen neuen Ehemann Frank zu töten. Thriller.

    107 Minuten

    Trailer ansehen

Programmvorschau

Son­der­ver­an­stal­tun­gen

Sonntag 09. Juni

  • 15:00

    09. Juni 2019

    Otto und die nackte Welle ...

    Heidi Kabel, Henry Vahl, Heidi Mahler, Otto Lüthje ; Hamburg 1968
    Wir schreiben das Jahr 1968. Die Sexfilmwelle dominiert das Programm der Kinos, auch in Hamburg. Vati schleicht sich nach Feierabend mit hochgeschlagenem Kragen und mit Zeitung vorm Gesicht ins Bahnhofskino. Schwere Zeiten für gutes Kino und gutes Theater. Da kommen die Ensemble-Mitgliederdes Ohnsorg Theaters in Hamburg auf die Idee, auch einen Kinofilm zu diesem Schmuddel-Thema zu machen. Gemeinsam reisten die beliebten Volksschauspieler in das damalige Heide-Hollywood, die Filmstudios in Bendestorf. Hier und im Heidekraut vor dem Dorf entstand dann OTTO UND DIE NACKTE WELLE. Die große Premiere fand am 29.11.1968, in Anwesenheit von HEIDI KABEL, ihrer Tochter HEIDI  MAHLER, OTTO LÜTJE und HENRY VAHL und den anderen Schauspielern im Filmtheather DIE BARKE in der Spitalerstraße statt.
    Nach drei Wochen Spielzeit verschwand der Film auf merkwürdige Weise für immer. Vielleicht war das so gewollt...
    Klappte aber nicht ganz, denn bei den Abbrucharbeiten im ehemaligen Studio Bendestorf wurde der Film 60 Jahre später wiedergefunden.
    Er ist wahrlich kein Meisterwerk der Filmgeschichte, aber für die damalige Zeit eine erstaunliche Satire auf den Theaterbetrieb und den “Sittenverfall“. Aus heutiger Sicht ein durchaus amüsanter Spaß mit den bekannten Darstellern des Hamburger Theaters, die Sie so wohl noch nie gesehen haben und auch auch nicht mehr zu sehen bekommen - außer exklusiv bei uns im MAGAZIN in Kooperation mit dem Filmmuseum Bendestorf e.V.
    Die meisten Schauspielker des Films weilen nicht mehr unter uns. Heidi Mahler jedoch steht mit 75 Jahren immer noch auf der Bühne, bei uns in Hamburg im Ohnsorg Theater mit dem Klassiker: TRATSCH OP DE TREPP vom 18. - 20. Juni.


    NDR aktuell Bericht

Programmvorschau

Melden Sie sich kostenlos an und Sie erhalten das aktuelle Programm monatlich bequem per E-Mail! Mit dem Klick auf den „Eintragen“-Button erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden und stimmen der Zusendung des Programms sowie von Informationen über Sonderreihen und Sonderveranstaltungen zu.